12.03.11 12:53 Uhr
 1.698
 

Eisschnelllauf-WM: Gleich zwei peinliche Pannen bei der Medaillen-Vergabe

Gleich zwei peinliche Pannen sind dem Veranstalter der Eisschnelllauf-WM in Inzell bei der Medaillen-Vergabe am letzten Freitag unterlaufen.

Zunächst erhielten die Damen für ihr 3.000-Meter-Rennen die falschen Medaillen. Siegerin Ireen Wüst und die Zweitplatzierte Martina Sablikova erhielten die Medaillen, die die Männer für ihren 10.000-Meter-Lauf erhalten sollten.

Die nächste Panne unterlief dem Veranstalter bei der Siegerehrung im 5.000-Meter-Rennen der Männer. Beim drittplatziertem Russen Ivan Skobrew wurde die französische Fahne gehisst.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Panne, Medaille, Vergabe, Eisschnelllauf
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals seit 10 Jahren nicht Zlatan Ibrahimovic Schwedens Fußballer des Jahres
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2011 21:41 Uhr von Berzerk3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Hart Ich hätte mich leicht verarscht gefühlt wenn sie bei einem Deutschen die Belgische Fahne gehisst hätten ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?