12.03.11 09:37 Uhr
 3.489
 

Düsseldorf verhängt Verbot, die stadteigenen Autos mit E10 zu betanken

Aus Angst vor Folgeschäden hat die Stadt Düsseldorf jetzt verboten, die stadteigenen Dienstfahrzeuge mit dem umstrittenen Bio-Kraftstoff E10 zu betanken.

"Es gab eine Empfehlung vom Stadtbetrieb zentrale Dienste, auf E10 zu verzichten. Solange, bis klar ist, welche Garantien Hersteller geben, dass der Kraftstoff unseren Fahrzeugen nicht schadet", sagte ein Sprecher der Stadt.

Von dem Verbot sind 110 Dienstfahrzeuge betroffen. Auch bei der Polizei wurde ein Verbot für den Bio-Sprit ausgesprochen. Dort fahren ein Drittel der 765 Fahrzeuge mit Benzin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Düsseldorf, Verbot, Benzin, E10
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2011 09:45 Uhr von Winneh
 
+53 | -1
 
ANZEIGEN
Weil E10: ja ein guter Ersatz ist und bedenkenlos gefahren werden kann.

Ha.. Ha..
Kommentar ansehen
12.03.2011 10:12 Uhr von Jaecko
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal dass so nach und nach immer mehr Verbote dieser Art kommen.
Spätestens dann, wenn alle anderen durch diese Verbote so verunsichert sind, dass die E10-Pampe in den Tanks der Tankstellen verschimmelt, werden die da oben hoffentlich mal ihr Hirn einschalten... (sofern vorhanden)
Kommentar ansehen
12.03.2011 11:03 Uhr von Mario1985
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Röttgen: ist in meinen Augen, einfach nur ein Dreister Lügner... BioSpritlüge nur mal als Stichwort zu nennen... Auf Studien sich beziehen, die nachweislich als Falsch dargestellt werden..... Aber so ist es einfach.. glaube keiner Statistik du nicht selbst gefälscht hast....
Kommentar ansehen
12.03.2011 11:19 Uhr von lds
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kein KFZ-Hersteller: wird den Verbrauchern eine schriftliche Garantie geben dass die Verwendung von E10 unbedenklich für die Motoren ist; es sei denn: höhere Wartungsintervalle bzw. Motorenchecks, die dann wieder auf Kosten der Verbraucher gehen. Soweit ich weiss gibt es noch keine Langzeitstudien zu diesem Thema. Also weiss niemand wie sich die Verwendung von E10 in 5 oder 10 Jahren auf die Motoren auswirkt.
Kommentar ansehen
12.03.2011 12:30 Uhr von dommen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
E10 hat einzig und allein die Funktion, mehr Geld in die Kassen der Kraftstoffindustrie zu spülen, in dem es Autofahrern ermöglicht, sich das grüne Mäntelchen umzuhängen. Dazu muss man sagen, dass der ganze Trend hin zum biologisch-/ökologischen Bewusstsein über die letzten Jahre systematisch und gezielt durch Werbung und Propaganda geschürt wurde. Versteht mich nicht falsch, ich befürworte ökologisches und umweltbewusstes Denken, wenn es denn umfassend ist. Aber dass trifft in solchen belangen nicht zu. Die Attribute "Bio" und "Öko" erfahren, wie gesagt mittels gezielt gestreuter Werbung und Propaganda, einen Trend hin zum Statussymbol. Der Endverbraucher glaubt, sich dadurch einen höheren gessellschaftlichen Status zu erkaufen, und ist bereit, viel Geld dafür auszugeben. Die Rechnung ist aus Sicht der Wirtschaft also schlüssig, nur sind die meisten zu dumm, dies zu bemerken. Seinen gesammten Lebensstil zu ändern, wäre viel zu anstrengend. Lieber schluckt man die Propaganda und versucht sich an "Punktmutationen" im eigenen Konsumverhalten...
Kommentar ansehen
12.03.2011 18:07 Uhr von Bruno2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: Du zahlt mehr damit du den "Biosprit" nicht tankst da du auf Super (e95) bzw. Super+ (e98) angewiesen bist die ja Teurer sind.

Da geht es nur um Geld und unsere Regierung macht das alles schön mit....Langzeitstudien bestehen keine und es wird sich erst zeigen müssen was der "Biosprit" mit unseren Autos anrichtet solange versucht man das Halt durch zu prügeln und dem Bürger auf zu Drücken der kann damit ja leben.
Kommentar ansehen
12.03.2011 22:33 Uhr von Ich_denke_erst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dienstanweisung: Ich habe meinem Auto auch verboten E10 zu tanken - diesen Dreck werde ich nicht in den Tank füllen. Es kam heute eine interessante Reportage über E10 - der BMW Techniker hatte Recht - das Motoröl wird durch Wasser versifft und die Ölwechselintervalle verkürzen sich. Gleichzeitig muss man ein wesentlich höherwertiges Öl nehemen - kostet nur das doppelte. Weiterhin steigt der Verbrauch bei gleicher Fahrweise an - wurde mit 180 € im Jahr gerechnet.
Was ich mich allerdings Frage: Es besteht nur die Pflicht ca. 6,5 % des Jahresverbrauches als regenerativen Treibstoff zu verbrauchen. Wie dieser Verbrauch erreicht wird ist vollkommen egal.
Wenn ich mich recht erinnere gab es vor ca. 10 -12 Jahren an fast jeder Tankstelle Bio-Diesel - also 100% Ethanol. Da konnten Dieselfahrzeuge nach geringfügigen Umbauten damit problemlos fahren. Das hat damals die SPD (Herr Steinbrück) durch die Rücknahme des Steuervorteils - Biodiesel war damit teurer als "normaler" Diesel - kräftig verbockt.
Kommentar ansehen
12.03.2011 22:36 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2011 00:42 Uhr von there4you
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Du bist ein Affe...fals Du das noch nicht bemerkt hast.
Kommentar ansehen
13.03.2011 00:43 Uhr von maniistern
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tanke den Dreck eh nicht: Sollen die Autoindistrie und Werkstätten anders fördern als damit das mein Motor duch den Mist schlapp macht, ich tanke das gute 102 Oktan da läuft das baby
Kommentar ansehen
13.03.2011 01:59 Uhr von Matilde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neee...isklar ich seh die dicken Karren schon alle am Landtag stehen, alle putt...hahaha, haben den Schrott nicht vertragen oder wie oder was....
Naja, eeeendlich mal eine positive Entscheidung hier, ich mach mir mal ein Kreuzchen in den Kalender.
Kommentar ansehen
13.03.2011 08:38 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für jede Tankfüllung E10: die mehr verbraucht/getankt wird, muss ein Kind mehr hungern.
Kommentar ansehen
15.03.2011 17:06 Uhr von Atropine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube: wir haben das alles falsch verstanden. Das E 10 ist nicht für das Auto, sondern für den Menschen, wobei mir nicht ganz klar ist, wie es eingenommen wird. Aber dass es wirkt, sieht man ja bei denen, die es hier eingeführt haben. Und legal scheint es im Moment auch noch zu sein.
Kommentar ansehen
16.03.2011 08:47 Uhr von E10-Gegner.de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nut Düsseldorf verhänft Verbote - das haben auch einige andere Städte schon gemacht. Mich persönlich freut das ungemeint!!! =)

E10? Nein danke!! WIR WEHREN UNS! --> http://www.e10-gegner.de

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?