11.03.11 23:35 Uhr
 10.061
 

Der Erdentag wird durch das Erdbeben in Japan verkürzt

Forscher des Jet Propulsion Laboratoriums, das zur Nasa gehört, gaben bekannt, dass die Erdachse durch das heutige Erdbeben in Japan derart verändert wurde, dass es Auswirkungen auf die Länge des Erdtages hatte.

Demnach verkürzte sich der Tag um 1,6 Mikrosekunden. Das heutige Erdbeben hat die Achse der Erde um 15 Zentimeter verschoben, so der Sprecher des Laboratoriums Richard Gross. Das sei zweimal so viel wie bei dem Beben in Chile im vergangenen Jahr.

Bei dem stärksten Erdbeben, das in Japan jemals gemessen wurde und der darauf folgenden Tsunami sind heute Hunderte von Menschen ums Leben gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Erdbeben, Zeit, Verschiebung
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 23:58 Uhr von .stef.
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
wenigstens früher Ostern, Geburtstag, Weihnachten ...! :)

[ nachträglich editiert von .stef. ]
Kommentar ansehen
12.03.2011 00:07 Uhr von CrazyTitan
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
in chile war: letztes jahr ein erdbeben? oh je wie schnell doch alles vorbei geht. ich kann mich da echt nicht dran erinnern und ich lese regelmäßig zeitung.
Kommentar ansehen
12.03.2011 00:24 Uhr von Hodenbeutel
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyTitan: Das ist einfach nur untergegangen weil alle über die verschütteten Minenarbeiter in Haiti berichtet haben ^^
Kommentar ansehen
12.03.2011 00:36 Uhr von Leeson
 
+1 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2011 00:54 Uhr von Götterspötter
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Dann sollen halt alle Chinessen vom Stuhl springen und die Sache ist wieder "repariert" :)
Kommentar ansehen
12.03.2011 01:18 Uhr von cheetah181
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
bertl058: Der Mond mag ja die Erdplatten anziehen, das macht er aber gleichmäßig und andauernd. Für ein Erdbeben muss es Spannungen zwischen den Platten geben, die sich dann plötzlich lösen. Dafür ist der Mond nicht verantwortlich.

Der "Supermond" ist übrigens ausgemachter Schwachsinn und zwar schon allein aus folgenden Grund:
Er bezeichnet nicht den Mond, der der Erde am nächsten ist (das passiert jeden Monat), sondern das Zusammentreffen von Vollmond und nahem Mond.

Zur Zeit des Erdbebens in Japan hatten wir übrigens weder das eine, noch das andere, sondern zunehmenden Mond und eine mittlere Entfernung zur Erde.
Kommentar ansehen
12.03.2011 01:21 Uhr von Mario1985
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hodenbeutel??? Crazy Titan: ja in Chile war ein erdbeben, auch in etwa in der Stärke wie es jetzt in Japan stattgefunden hat, hier noch mal ein Bericht dazu http://www.zeit.de/...

Allerdings war auch entgegen der Meinung von Hodenbeutel ein Erdbeben in Haiti.. Die verschütteten Minenarbeiter waren allerdings in Chile.... da wird wohl jemand etwas durcheinander gebracht haben...
Kommentar ansehen
12.03.2011 02:15 Uhr von Costaa
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Bald: ist der Nordpol der Südpol und der Südpol der Nordpol =)
Kommentar ansehen
12.03.2011 02:25 Uhr von Titulowski
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Hab mich schon gewundert, warum es so früh dunkel wurde...
Kommentar ansehen
12.03.2011 04:06 Uhr von shadow#
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Selten soviel taktlosen Schwachsinn gelesen -
Kommentar ansehen
12.03.2011 08:31 Uhr von nohbgub
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
> FRAGE <: Wie haben die das Gemessen (Forscher des Jet Propulsion Laboratoriums) ?
Kommentar ansehen
12.03.2011 09:36 Uhr von Odino
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@nohbgub: Mir als Laie ist die Atomuhr eingefallen aber keine Ahnung, ob es damit messbar ist. War nur so ein Gedankenblitz :)

[ nachträglich editiert von Odino ]
Kommentar ansehen
12.03.2011 10:26 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
warscheinlich nicht gemessen sondern berechnet: + der tag bleibt trozdem 24 stunden lang es geht hier nur um die dauer einer umdrehung der erde. 24 stunden gehen trozdem nicht schneller um.
Kommentar ansehen
12.03.2011 11:17 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach wir ssich das wieder auf den alten Stand einpendeln, da ja durch die Verschiebung der Erdachse eine Unwucht entstanden ist augrund der Tatssachse dass ja die Erde an den Polen abgeflacht ist un übertrieben ausgedrückt einer Mandarine ahnelt.
Kommentar ansehen
12.03.2011 23:41 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Dann kläre mich auf!!!

Weiß du das sich jeden Tag die Rotationsgeschwindigkeit der Erde ändert!?
Schuld ist der Mond!
Kommentar ansehen
13.03.2011 01:08 Uhr von LocNar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verdammt und ich wollte heute früh eigentlich ausschlafen.

^^
Kommentar ansehen
13.03.2011 03:40 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Leeson Google mal suche Erdrotation. Lese alles und dann kannst du selbst beurteilen welchen Einfluss der Mond auf die Erde ausübt. Und welche Einflüsse maßgebend für die unterschiedlichen Tageslängen sind.
Kommentar ansehen
13.03.2011 08:37 Uhr von brezelking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Die Erde hat doch generell eine Unwucht. Deswegen "wackelt" die Erdachse ja auch und die Rotation beschreibt keinen perfekten Kreis oder Ellipse.
Kommentar ansehen
13.03.2011 13:34 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@brezelking bitte mache auch dir die Mühe und google Erdrotation und dann unterhalten wir uns wieder.
Kommentar ansehen
14.03.2011 13:49 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
früher rente: ;)
Kommentar ansehen
14.03.2011 14:48 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brezelking es geht doch in der news hauptsächlich, dass sich die Erdachse augrund des Vorkommnisses verschoben hat und nicht darum was schon 3-5 Milliarden Jahre passiert.
Kommentar ansehen
14.03.2011 20:17 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamala: Ich habs mir dir zuliebe nochmal durchgelesen und da steht nichts was meine Aussage widerspricht.
Viel mehr wird meine Aussage bestätigt.
Rotationsänderung durch Masseverteilung auch durch Gezeiten!!!

Vielleicht willst du mir jetzt noch vorwerfen, das ich nicht lesen kann ?
Kommentar ansehen
14.03.2011 20:36 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es lustig: wie Leihen Belesene Menschen verbessern wollen :]

Beben verlangsamt 1,6 uSekunden
Mond beschleunigt 23 uSekunden
Also ist die Veränderung unerheblich!!!

Beben verschiebt die Rot.Achse um 15cm!
Uhhhhh bei einem durchschnittlichen Umfang von ca. 40.000km unerheblich!!!

Die Erdkruste schwimmt auf einem flüssigen Erdinneren und verschiebt sich ständig durch jedes Beben und auch ohne.

Das ist, als wenn man jeden Tag ne News schreibt, das durch Berlin ein blaues Auto fährt.
Totaler Schwachsinn!!!!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?