11.03.11 21:37 Uhr
 185
 

HSH Nordbank: Bonizahlungen und Stellenstreichungen

Die HSH Nordbank zahlt, nach der Rückkehr in die schwarzen Zahlen, ihren Managern erneut Boni. Die Führungsebene wird im April zunächst ein Fünftel bis 30 Prozent der ausgehandelten Boni für das aktuelle Geschäftsjahr erhalten. Der fehlende Betrag wird in den kommenden Jahren nachgezahlt.

Der Vorstand selbst jedoch erhält die Sonderzahlung erst dann, wenn die HSH Nordbank wieder in der Lage ist, eine Dividende zu zahlen. Das soll bis zum Jahr 2012 spätestens der Fall sein. Die Tarifbeschäftigten erhalten im Durchschnitt bis zu 1,5 Monatslöhne.

Bis Ende des Jahres 2012 sollen 400 Arbeitsnehmer gekündigt werden. Bislang wurden 900 Beschäftigte entlassen. In den kommenden Jahren sollen dann weitere Arbeitsplätze wegfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entlassung, HSH, HSH Nordbank, Nordbank, Bonuszahlung
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 22:19 Uhr von supermeier
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Vernichtung von Arbeitsplätzen: dafür werden also die Steuerfinanzierten Rettungsschirme missbraucht.

Manchmal wünsche ich mir eine solch effektive Methode wie zur Zeit der französischen Revolution zurück.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?