11.03.11 19:50 Uhr
 515
 

Harsche Kritik gegen mediale Berichterstattung über Charlie Sheen

Drogen, Rausschmiss, Kampf um das Sorgerecht, öffentlicher Zusammenbruch: "Two and a Half Men"-Star Charlie Sheen scheint nicht mehr zu retten zu sein. Doch sind allein Alkohol und Drogen daran schuld? Die Kritik über den Umgang der Medien mit dem Thema wird immer lauter.

"Die Droge, auf der Sheen gerade ist, ist Aufmerksamkeit und davon nimmt er gerade eine Überdosis. Dies ist ein zynischer Akt der Medien. Es ist Ausbeutung", so Medien-Blogger Jeff Jarvis. "Falls er eine bipolare Störung hat, dann hören wir sie - nicht Sheen. Und wir verzögern die Genesung."

Die Networks interessiert jedoch nicht Sheens Situation, sondern die Quoten. Nur einer hält sich zurück und will nicht über Sheen berichten: Craig Ferguson, Host von CBS´ "Late Late Show". Er vergleicht die Hetzjagd mit Praktiken aus dem 18. Jahrhundert und sagt: "Ich werde es nicht machen!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maccamdon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kritik, Medium, Charlie Sheen, Berichterstattung
Quelle: www.poughkeepsiejournal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Charlie Sheen: HIV-Medikamente lösten Vorstufe zur Demenz aus
Charlie Sheen: "Ich weiß, wer in Hollywood noch HIV-positiv ist"
Jack Black nennt Donald Trump einen "Charlie Sheen auf Crack"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2011 11:37 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Jeder ist seines Glückes Schmied. Man muss sich doch vorher im Klaren sein, dass sich die Medien, den Ars.. aufreissen um den von Drogen und Alkohol zerfressenen Prommi zu schlachten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Charlie Sheen: HIV-Medikamente lösten Vorstufe zur Demenz aus
Charlie Sheen: "Ich weiß, wer in Hollywood noch HIV-positiv ist"
Jack Black nennt Donald Trump einen "Charlie Sheen auf Crack"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?