11.03.11 17:13 Uhr
 1.145
 

Zahnfüllungen aus Gold eignen sich gegen Zähneknirschen

Wer an Zähneknirschen leidet, der sollte es mit einer Zahnfüllung aus Gold versuchen.

Goldene Füllungen sind zwar optisch nicht so ansprechend wie Keramikfüllungen, die Robustheit ist aber um ein Vielfaches höher. Das teilt die Initiative proDente in Köln mit.

Zähneknirschen kann eine Folge von Stress sein. Viele Menschen wissen selbst gar nichts davon, dass sie Zähneknirscher sind. Beispielsweise wird im Schlaf auf die Zähne Druck ausgeübt. Bei einem Zahnarztbesuch folgt dann oft die Diagnose.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gold, Zahn, Zahnarzt, Knirschen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 19:43 Uhr von buttercup
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Titel FALSCH: Goldfüllungen helfen NICHT gegen Zähneknirschen
Kommentar ansehen
11.03.2011 20:36 Uhr von Cheater95
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das sind die: goldspekulanten, die den leicht sinkenden goldpreis noch ma noch höher schrauben wollen :P

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?