11.03.11 14:16 Uhr
 832
 

Zolleinnahmen steigen rasant an

Gute Nachricht für den Bund: Der deutsche Zoll konnte seine Einnahmen erheblich steigern. 2010 wurden ganze 112 Milliarden Euro eingenommen, gab Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bekannt. Neun Milliarden mehr als noch im Jahr zuvor.

Mehr als die Hälfte der Einnahmen, 64 Milliarden Euro, fallen auf sogenannte Verbrauchssteuern ab. Darunter befindet sich unter anderem die Tabak- und Alkoholsteuer. Durch die Einfuhr von Waren fielen im Importhandel weitere knapp 44 Milliarden Euro an.

Auch wurden gefälschte Waren im Wert von 96 Millionen Euro, 80 Prozent davon aus China, beschlagnahmt. Bei der Bekämpfung von Schwarzarbeit deckte man dadurch entstandene Schäden von 711 Millionen Euro auf. Zudem wurden an den Grenzen 27 Tonnen Rauschgift sicher gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polizei, Steuer, Wolfgang Schäuble, Zoll, Ware
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 15:51 Uhr von gamer9991
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich große Zahlen. Aber fast noch interessanter wäre für mich die Info, wieviel Milliarden Euro der gesamte Organisatorische Aufwand war, denn Umsatz =/ Gewinn
Kommentar ansehen
12.03.2011 00:39 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zoll: ist eine der wenigen Behörden, die sich nicht nur selbst trägt sondern auch noch enorme Gewinne einfährt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?