11.03.11 13:17 Uhr
 376
 

Stockerau: Kleinkind stirbt nach Salmonellenvergiftung - Eine Echse war Überträger

In Stockerau(Österreich) hat sich ein kleiner Junge mit Salmonellen angesteckt und ist daran in einer Klinik verstorben.

Den Gesundheitsbehörden zufolge, ist eine fremdländische Echsenart, die der Besitzer verbotenerweise in seiner Wohnung hielt, für die Infizierung mit der seltenen Salmonellenart verantwortlich.

Die Krankheitserreger sollen von dem Tier mit dem Kot ausgeschieden worden sein. Es wird noch ermittelt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kleinkind, Vergiftung, Salmonellen, Echse
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 13:47 Uhr von Den.Duebel.machen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese scheiß Video Werbung kotzt mich an! Ich brauche nur mit der Maus drüber streifen und sie aktiviert sich!!! Das beste ist ja das manchmal ja noch Werbung vor der Werbung kommt!!! Und jedesmal auf "Videoplayer auf dieser Seite ausblenden" zu klicken habe ich kb zu
Kommentar ansehen
11.03.2011 16:53 Uhr von gofisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was für videowerbung? ich weiß von nix. ^^

ne, eins weiß ich doch - ich liebe adblock. :))
Kommentar ansehen
11.03.2011 17:58 Uhr von cpt. spaulding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iwie: hab ich zuerst stocksauer statt stockerau gelesen. hat sich aber dann schnell aufgeklärt...
Kommentar ansehen
12.03.2011 13:38 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie muss sich jetzt der Vater vorkommen? Sein Sohn ist, nachdem er das Gesetz misachtet hat, gestorben. Ich wollte nicht in seiner Haut stecken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?