11.03.11 12:41 Uhr
 4.869
 

"Bis zur letzten Patrone": Anzeige gegen Horst Seehofer wegen Volksverhetzung

Die Aschermittwochsrede des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer könnte ein juristisches Nachspiel haben.

Wegen der Aussage, die CSU werde sich "sträuben bis zur letzten Patrone, dass wir eine Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme bekommen", hat ihn der ehemalige SPD-Politiker Ulrich Kasparick angezeigt.

Er möchte Seehofer wegen Volksverhetzung anzeigen, denn mit einer derartigen Aussage störe der bayerische Ministerpräsident den "öffentlichen Frieden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Anzeige, Horst Seehofer, Volksverhetzung, Patrone
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig
Bayern: Horst Seehofer lädt Donald Trump zum Besuch nach Bayern ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 12:50 Uhr von sabun
 
+21 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2011 13:32 Uhr von Khayarouni
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist natuerlich denkbar, dass: das Handelsblatt die Passage der Rede nicht kommentiert hat ... sowas kommt schon mal vor. Meine Fresse!!!! :lol:
Kommentar ansehen
11.03.2011 14:10 Uhr von machi
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
@Ma4711: War wahrscheinlich wieder die linke Kampfpresse, was?

Klickst du auf den Beitrag, klickst du weiter auf den Blog, klickst du auf den Youtube Link ...
Bis zur letzten Patrone, er hats wortwörtlich genau so gesagt wie angegeben.

TAZ hat korrekt zitiert!
Kommentar ansehen
11.03.2011 14:11 Uhr von killerkalle
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
CSU: was soll der sonst sagen als auf den zug aufzuspringen
Kommentar ansehen
11.03.2011 14:23 Uhr von Atropine
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Mit: etwas Boshaftigkeit könnte man im Zusammenhang mit dem Ausspruch "letzte Patrone" den Afghanistaneinsatz als Versuch sehen, das "Problem der Zuwanderung" am Ursprungsort zu "lösen". Vor allem wenn man sich auf der Zunge zergehen lässt, wie viele Zivilisten "aus Versehen" getötet wurden, in letzter Zeit.

Egal wie, CSU ist bei mir unten durch. Der Versuch, mit Sarrazynischem Populismus Wählerstimmen für sich zu gewinnen ist einfach nur erbärmlich.
Kommentar ansehen
11.03.2011 15:47 Uhr von d1pe
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Die Formulierung "bis zur letzten Patrone" wurde von Generalfeldmarschall Erwin Rommel verwendet, da er die Formulierung Hitlers "bis zum letzten Mann" ablehnte. Rommel selbst wird die Mitwisserschaft am Stauffenberg-Attentat nachgesagt und er hatte versucht Hitler davon zu überzeugen den Krieg gegen die Alliierten auf politischem Weg zu beenden, da er keine Möglichkeit mehr sah den Krieg zu gewinnen und es nur noch mehr Soldaten das Leben kosten würde.
Deshalb ist meiner Meinung nach völlig akzeptabel so eine Formulierung von Rommel zu zitieren, vor allem dann, wenn sie metaphorisch gebraucht wurde.

[ nachträglich editiert von d1pe ]
Kommentar ansehen
11.03.2011 16:01 Uhr von Khayarouni
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Die Formulierung ist geschmacklos! Seehofer deutet damit an, dass der Widerstand der CSU gegen den Missbrauch der Sozialsysteme einen gewalttaetigen Charakter haben wird. Ich erwarte von einer politischen Partei kluge, intelligente und vor allem friedliche Loesungen. Deutschland braucht ganz sicher keine Politiker, die schon im Vorfeld ihr Scheitern und "Nicht-weiter-wissen" ankuendigen.
Kommentar ansehen
11.03.2011 16:06 Uhr von DoJo85
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
also ne volksverhetzung kann ich dabei bestem willen nicht erkennen
Kommentar ansehen
11.03.2011 16:21 Uhr von fallobst
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
naja: hab mir jetzt da youtube-video dazu angeschaut.
http://www.youtube.com/...

wortwörtlich sagte er: "wogegen wir größte vorbehalte und bedenken haben und da werden wir uns in der berliner koalition sträuben bis zur letzten patrone, liebe freunde, und niemals nachgeben, dass wir eine zuwanderung in die deutschen sozialsysteme bekommen...."

damit sieht die sache doch ganz klar aus. es ist eben keine volksverhetzung. wer lesen und hören kann ist klar im vorteil.
die patronen-metapher ist nämlich eben auf den verbalen kampf in der koalition bezogen und auf nichts anderes.

aber manche leute hören eben nur das, was sie hören wollen.
Kommentar ansehen
11.03.2011 17:24 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@ BastB: ne passt schon, die SPD is doch DER inbegriff für naives gutmenschentum^^
Kommentar ansehen
11.03.2011 17:44 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Langsam wirds echt lustig, bei allem wird gleich mit "Volksverhetzung" gehetzt. Man müsste doch meinen das wenigstens Politiker linguistisch so gebildet sind umgangsprachliche Metaphern zu erkennen.

"Bis zur letzten Patrone" oder auch "nur über meine Leiche" sind nur Aussagen für argen Widerstand und das man nicht aufgeben wird.

Scheint das der Mangel an Sprachwissen und das Beherrschen diese Sprache auch zu verstehen sich nicht nur iauf den unteren Bevölkerungsschichten beschränkt. Bei Einwanderern oder deren Nachkommen könnte ich ja noch verstehen das sie Metapher in der deutschen Sprache nicht erkennen, aber von nem Deutschen..... das ist echt ein Armutszeugnis für einen Politiker.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
11.03.2011 18:42 Uhr von shadow#
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Na dann Prost! Viel erschreckender als der wirre Satz ist die Denkweise von Seehofer und seine selbst wahrgenommene Wichtigkeit.

Vielleicht sollte er sich mal informieren wie "einfach" die Zuwanderung ins deutsche Sozialsystem heute noch funktioniert.
Kurz gesagt: Die Zuwanderung ist irrelevant da das Problem schon im Land ist.
Aber immer schön ran an die nutzlosen Stammtischthemen. Es ist ja nicht so dass wir keine anderen Probleme hätten.

Allein von dem was die Bayern LB in die Hypo Alpe Adria verbraten hat, könnten wir ein kleineres afrikanisches Land für ein ganzes Jahr hier einquartieren!
Kommentar ansehen
11.03.2011 18:45 Uhr von Khayarouni
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Richtig, die Formulierung Seehofers ist eine umgangssprachliche Methaper ... eine Metapher, die Resonanz in den Ohren des latent gewaltbereiten Prekariats findet.
Kommentar ansehen
11.03.2011 19:30 Uhr von Netznews
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Heuchler Der Seehofer ist ein Heuchler und Lügner... seit Monaten und Wochen hat er über andere Kulturen kein einziges Wort verloren.

Jetzt aber nach dem Wahl Desaster in Hamburg schlägt der Wahlverlierer plötzlich andere Töne, die er nie geschlagen hat.

Veraschen kann ich mich selber, trotzdem wähle ich nicht die Schwester Partei.

Die Zeit, die die DDR-Merkel und er regiert haben, ist sowieso eine verlorene Zeit für unser Land.

Die Spekulanten treiben den Benzinpreis wieder hoch, obwohl Libyen, das als Vorwand angegeben wird, nur ein Bruchteil (2%) des Weltmarktes ausmacht.

Darüber hört man von den beiden keinen einzigen Ton.

Von E10 will ich noch gar nicht reden...
Kommentar ansehen
12.03.2011 07:46 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
unangebracht und peinlich: aber anders kennt man den Heini doch gar nicht

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
12.03.2011 11:47 Uhr von UrHaloman
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Trauriges Deutschland: Wenn ein Politiker von einem anderen Politiker angezeigt wird, nur weil er eine Meinung hat.
Nebenbei: Dank solchen Politikern, die denken, Deutschland wäre ein Gratisposten auf dem Rummeltisch, sind wir heute bald soweit, dass unser Sozialsystem kurz vorm Kollabieren ist.
Kommentar ansehen
12.03.2011 13:31 Uhr von jjhobbytrader
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin nicht Ausländerfeindlich: aber wenn ich sehe, das bei DSDS die südeuropäischen Kanditaten irgendwann nicht mehr erscheinen weil sie von der Polizei verhaftet worden sind; werde ich einfach nachdenklich
Kommentar ansehen
12.03.2011 14:11 Uhr von Khayarouni
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ich bin nicht deutschfeindlich, aber wenn ich sehe, dass Deutsche mehr als 5 Millionen Juden umgebracht haben, dann werde ich einfach nachdenklich.

jjhobbytrader benutzt die Methode der "Nazikeule" nur unter anderen Vorzeichen ... auch nicht viel besser!

[ nachträglich editiert von Khayarouni ]
Kommentar ansehen
12.03.2011 15:56 Uhr von Khayarouni
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Siel, Dein Post ist so unterirdisch daemlich und gefaehrlich dumm, dass man auf eine sachliche Antwort verzichten muss!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig
Bayern: Horst Seehofer lädt Donald Trump zum Besuch nach Bayern ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?