11.03.11 12:23 Uhr
 147
 

ADAC: Deutsche fahren am liebsten mit dem Auto in den Urlaub

Bei einer Umfrage des ADAC gaben die Hälfte der Befragten an, dass sie ihren Urlaub im dem eigenem Auto antreten wollen.

Obwohl die Urlaubsziele in Deutschland nicht immer billig sind, gab fast ein Drittel der Befragten an, 2011 in Deutschland zu bleiben, um hier ihren Urlaub zu verbringen.

Trotz der Stau-Gefahr wollen auch in diesem Jahr die Urlauber, die nach Italien, Österreich oder in die Schweiz fahren, nicht auf ihr Auto verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Deutsche, Urlaub, ADAC, Pkw
Quelle: www.abacho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 12:46 Uhr von datenfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Deutsche fährt auch DANN gerne in den Urlaub, wenn er weiß, dass der Spritpreis am allerhöchsten ist. Ostern zum Beispiel. Ich, der ich keine hellseherischen Kräfte besitze, sage voraus, dass zu Ostern der Spritpreis so richtig hoch sein wird. Ebenfalls sage ich voraus, dass wieder viele Autofahrer sinnlos und grundlos in der Gegend herumfahren und sich dann bei Fernsehreportern beschweren, wie furchtbar weh es tut, wenn man sich selbst absichtlich mit einem Hammer auf den Kopf haut... ähmn... ich meine, wie furchtbar teuer doch der Sprit ist.

Wer zu Stoßzeiten fährt, landet im Stau.
Wer in den Urlaub mit dem AUto fährt und das zu Zeiten, wo die Tankstellen den Preis hochschrauben, zahlt mehr.

BESCHWERT EUCH NICHT! Ihr macht das FREIWILLIG!
5 Euro pro Liter? Kein Problem! Ihr Urlaubsfahrer habt das verdient...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?