11.03.11 12:12 Uhr
 171
 

"Traditionelles Produkt": Bulgarien möchte Steuersenkung für Landes-Schnaps

Bulgarien hat die EU dazu aufgefordert, ihren Traubenschnaps Rakia als "traditionelles Produkt" anzuerkennen, was zur Folge hätte, dass dieser Alkohol weniger besteuert werden würde.

Damit würde der hochprozentige Landes-Schnaps um die Hälfte weniger kosten, was die Weltgesundheitsorganisation wiederum weniger freuen dürfte, denn diese fürchtet einen Anstieg des Alkoholismus.

Ganz anders sieht das natürlich der Wirtschaftsminister Bulgariens: "Der geminderte Steuersatz des traditionellen bulgarischen Spirituosengetränks "Traubenschnaps" wird einen positiven Wirtschafts- und Sozialeffekt haben."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Produkt, Bulgarien, Steuersenkung, Schnaps
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 14:10 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
total lecker: ich trinks immer wieder gerne wenn ich grad in sofia oder am schwarzen meer bin :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?