11.03.11 08:18 Uhr
 1.914
 

Japan: Schweres Erdbeben - Tsunami-Warnung für Pazifikküste

Um 14:46 Uhr Ortszeit hat ein schweres Erdbeben mit der Stärke 7,9 Japan erschüttert. Für die Pazifikküste wurde eine Tsunami-Warnung herausgegeben. Medien zufolge soll bereits eine etwa vier Meter hohe Flutwelle die Pazifikküste Japans erreicht haben.

Auch Russland und die pazifische Inselgruppe der Marianen wurden vor einem Tsunami gewarnt. Im Norden Japans sollen Menschen unter Erdmassen verschüttet worden sein.

Nach Medienberichten wurde aufgrund des Erdbebens der Flughafen Narita in Tokio geschlossen und einige Atomkraftwerke schalteten sich automatisch ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mj84
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Erdbeben, Warnung, Tsunami
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 09:03 Uhr von wolfinger
 
+11 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2011 09:15 Uhr von Reddevil1212
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
@wolfinger: ich find sowas gar nicht lustig und den spruch kann man sich auch sparen.
Kommentar ansehen
11.03.2011 09:17 Uhr von Chriz82
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Tendenz: Apokalypse? sag mal, hat noch jemand das Gefühl, dass sich die Katastrophen in den letzten Monaten häufen? Man denke da nur an die Erdbeben in den USA, die Überschwemmungen in Australien, das Erdbeben in Deutschland (was ja Rekord war, wenns um Deutschland geht), und dann die ganze Scheiße mit der Deep Water Horizon?

--> Kennt jemand das Buch "Der Schwarm"? Sind es die Yrr?
Kommentar ansehen
11.03.2011 09:18 Uhr von Ska-p_Lyric
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
es müsste 8,8 heißen.

Vgl. http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Ska-p_Lyric ]
Kommentar ansehen
11.03.2011 09:39 Uhr von soulmate5
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2011 09:50 Uhr von Reddevil1212
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
also: ich bin alles andere als reich, aber, zum thema vorher.
unabhängig davon ob D helfen soll doer nicht, kann man doch nicht sagen, dass reiche menschen helfen müssen!
erstens ist es deren geld und irgendiwe haben sie sich das verdeint und da kann keiner kommen und sagen "Hey ihr reichen menschen, ihr müsst nun helfen"

Daher macht man sowas über die Steuern, denn Steuern zahlen für gewöhnlich alle, reiche und normalbürger, also hilft hier jeder und nicht nur eine bestimmte gruppe.
Egal ob es uns gefällt oder nicht.

Und abgeehen davon, keiner von uns weiss doch, was die reiche Person sonst alles macht. also wieviel die person sonst hilf und spendet, also finde ich ,sollte man da nicht gleich so reagieren
Kommentar ansehen
11.03.2011 10:18 Uhr von Mixuga
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Chriz82: Zunächst mal sind in Japan solche Erdbeben völlig normal.

"das Erdbeben in Deutschland (was ja Rekord war, wenns um Deutschland geht)"

Das war noch lange nicht der Rekord:
http://de.wikipedia.org/...

@Ska-p_Lyric
Fast richtig. In diesem Thema geht es lediglich um ein Nachbeben. Das Hauptbeben war bereits einen Tag vorher und hatte tatsächlich 8,9
http://geofon.gfz-potsdam.de/...

@soulmate5
Glaubst Du im Ernst, dass wir überall zahlen, wenn was passiert? Japan kann sich schon selbst helfen und ist wohl das einzigste Land auf diesem Planeten, wo ein Erdbeben dieser Stärke nicht gleich eine nationale Katastrophe darstellt. Die brachen uns nicht. Das glaub mir mal!
Kommentar ansehen
11.03.2011 10:26 Uhr von GLOTIS2006
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Mixuga: In Japan sind Erdbeben dieser Stärke (8,9) alles andere als normal.

Wenn du mit "normal" allerdings meinst, dass dort Erdbeben generell häufiger vorkommen, dann hast du Recht.
Kommentar ansehen
11.03.2011 10:36 Uhr von Sting24
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube fest daran das es einen Zusammenhang: mit der Aktivität der Sonne gibt. Hier gibt es aktuelle Daten zur Sonnenaktivität:

http://www.n3kl.org/...
Kommentar ansehen
11.03.2011 10:45 Uhr von soulmate5
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@reddevil1212: wenn man mal schaut welche Möglichkeiten es gibt um an soviel Geld zu kommen (ich spreche da nicht von einem einfachen Millionär) wird einem schnell klar das dies nur möglich ist indem man andere Leute (wenn auch teils auf legalem Wege) beraubt bzw. übervorteilt. Sei es nun mit Spekulationen die dem Rest der Menschheit (z.B. auf Getreide=Hunger ...) schaden oder durch direktes Ausbeuten der Arbeiter wie hier bei uns (teure Leute entlassen und über Leiharbeit zum halben Preis wieder einstellen). Diese Liste kann man endlos fortsetzen. Zudem haben diese Superreichen ihren Reichtum auch dem Land zu verdanken in dem sie leben. Daraus ergibt sich meiner Meinung nach auch eine Verantwortung. Das dies in den Kreisen nicht so gesehen wird erleben wir doch jeden Tag wie zuletzt z.B. mit den ganzen Banken. Auch da wurde mal wieder Kohle ohne Ende in andere Länder gesteckt damit die Banken die sonst Verluste erleiden könnten nicht weinen müssen und weiter Bonis zahlen können. Auf der anderen Seite müssen immer
weniger Menschen das Geld für alle verdienen. Da Geld nicht arbeitet verdient Geld eigentlich auch nichts. Denen die noch für ein paar Kröten arbeiten wird erklärt das die die keine Arbeit haben nur faul sind und das Geld der arbeitenden Bevölkerung verbrauchen. Wer kann denn Vollbeschäftigung schaffen wenn Firmen um mehr Geld zu machen ständig Personal entlassen bzw. ihre Produktionen in Billiglohnländer verlegen. Auch hier sieht man mal wieder Geld ist wichtiger sich als Verantwortung. Aber das muss sich langsam mal ändern. Nun mal zur Enteignung kann ich Dir mal ein Beispiel geben da ich selbst davon betroffen bin. Ich habe seinerzeit GM Aktien gekauft (also einen kleinen Teil dieser Firma). Um die Firma zu sanieren wurde meine Aktie mit vielen anderen in eine tote Gesellschaft gepackt. Damit wurde ich also enteignet. Die Firma gibt es ja noch nach wie vor. Nur mir gehört nichts mehr. Und da ging es nur um den schnöden Mammon. Eine Enteignung aufgrund einer Katastrophe wäre dann doch eigentlich erst recht denkbar- oder?
Kommentar ansehen
11.03.2011 10:52 Uhr von soulmate5
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Mixuga: Westerwelle hat doch schon Hilfe angeboten. Auch Hilfe durch Militär und Hilfsorganisationen kosten Geld und daher Steuergelder.
Kommentar ansehen
11.03.2011 10:52 Uhr von bono2k1
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Soulmate: Du hast Dich verlaufen - absolut falscher Thread...

Menschenhasser..dein H4-Kommentar ist unnötig - hört endlich auf H4ler aus Beschimpfung zu benutzen...

@Soulmate: Warum anderen helfen, gell...Idiot...

[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
11.03.2011 11:03 Uhr von komichan
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen, dass mich manche Kommentare hier wirklich sehr traurig machen.
Kommentar ansehen
11.03.2011 11:03 Uhr von Mixuga
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@soulmate5: Lass den Westerwelle doch labern. Japan hat keinerlei Hilfe angefordert und wird es wahrscheinlich auch nicht tun. Das würde wohl erst passieren, wenn ein Monsterbeben wie das von Kobe eine Millionenstadt wie Tokio direkt treffen würde. Mit allem anderen kommen die schon klar, denn kein anderes Land auf dieser Welt ist so gut gegen Erdbeben gerüstet wie Japan. Ein Beben der Gleichen Stärke würde jede andere Großstadt zu einem absolten Katastrophengebiet machen, nicht so in Japan...
Kommentar ansehen
11.03.2011 11:04 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Sting24: Lol.... und vermutlich verstehst du nichtmals was die von dir verlinkten Daten aussagen... aber hauptsache irgendnen Pseudowissenschaftlichen Quatsch schreiben....
Kommentar ansehen
11.03.2011 11:07 Uhr von wolfinger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@reddevil: hey sry, habe da noch nicht gewusst wie schlimm das beben gewesen ist - denn erst war nur die rede von einigen verletzten und einigen eingestürzten häusern...

hab meinen beitrag schon selbst angezeigt.

mein mitleid mit den vielen menschen...
Kommentar ansehen
11.03.2011 11:13 Uhr von soulmate5
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Menschenhasser007: erst einmal zur Deiner Meinung ich sei Hartz4 Empfänger. Da muss ich Dich enttäuschen. Ich arbeite jeden Tag hart für mein Geld. Falls Du meine andere Nachricht gelesen hättest wüsstest Du das ich u.a. Aktien halte. Ich bin Inhaber von zwei Firmen und sehe mich als solcher auch in der Verantwortung für meine Mitarbeiter. Leider ist das sehr schwierig da viele andere das nicht so sehen und damit ein Risiko für meine Leute darstellen. Zu Deiner Meinung es ist erst ein paar Stunden her...- Natürlich tun mir die Leute auch leid. Und sicher hast Du da erst einmal Recht aber es ändert nun mal nichts an den Tatsachen. Warum also erst Kommentare abgeben wenn mal wieder schon alles passiert ist. Mein Kommentar ändert eh nichts an der Situation der betroffenen Menschen in Japan. Ich finde lediglich das dieses mal von Anfang an die Verantwortung für die Hilfen von den richtigen Leuten übernommen wird.
Kommentar ansehen
11.03.2011 11:17 Uhr von Sting24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ FirstBorg: ja genau, vermutlich. Dann schön weiter vermuten und mich meine Gedanken dazu machen lassen.
Kommentar ansehen
11.03.2011 11:23 Uhr von Sobel
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ach du Schande: Heute überall in den Medien "Wie wir am besten Betroffenheit heucheln"
Kommentar ansehen
11.03.2011 12:41 Uhr von Seridur
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
man man man: da passiert ne katastrophe und hier denken viele erstmal wieder an sich selbst. ist egal ob das land reich ist oder nicht, es geht hier um ersthilfe...und da muss man nun mal mithelfen um schlimmeres zu vermeiden.
Kommentar ansehen
12.03.2011 10:33 Uhr von soulmate5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein Vorschlag: vielleicht mal die Betreiber der Atomkraftwerke schröpfen. Genau solche Personen/Firmen meinte ich. Skrupellos Milliarden verdienen (die A-kraftwerke hatten auch früher schon Probleme die die Betreiber versuchten zu vertuschen) und jetzt müssen alle anderen die Kastanien aus dem Feuer holen. Aber votet mal weiter mit minus.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?