10.03.11 18:34 Uhr
 389
 

Sony gewinnt vorerst Patentstreit mit LG

Im Patentstreit zwischen Sony und LG ist dem japanischen Unternehmen ein erster Sieg gelungen und das Importverbot der PS3 nach Europa wurde von einem Gericht in Den Haag ausgesetzt.

Alle Konsolen müssen demnach von LG herausgegeben und dürfen nach Europa eingeführt werden. Außerdem muss LG die Kosten von 130.000 Euro übernehmen. Außerdem drohen dem Unternehmen weitere 200.000 Euro Bußgeld pro Tag, sollten sie der Anordnung des Gerichts nicht nachkommen.

Zukünftig muss sich LG mit Sony beraten, bevor sie ein weiteres Importverbot anstreben. LG sieht mehrere ihrer Patente in Blu-ray-Playern und Bravia-TVs von Sony verletzt und veranlassten aus diesem Grund die Beschlagnahme der PS3 (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sony, PlayStation 3, LG, Den Haag, Patentstreit
Quelle: playfront.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 21:41 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Titel ist falsch: Das Verfahren um den Patentstreit ist noch nicht entschieden. Wie auch im ersten Absatz erklärt wird, hat Sony nur das Importverbot aussetzen können. Dies hat nichts mit dem Patentstreit direkt zu tun.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?