10.03.11 15:59 Uhr
 764
 

Angela Merkel sauer: Frankreich will Luftschläge gegen Libyen

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat mit einem Vorpreschen in Sachen Libyen die deutsche Bundesregierung mächtig verärgert.

Ohne Absprache forderte er Luftschläge gegen Gaddafis Truppen und eine Anerkennung der momentanen Gegenregierung.

Der Alleingang Sarkozys ließ die Koalition empört kommentieren: "Deutschland setzt nicht auf das Recht des Stärkeren, sondern auf die Stärke des Rechts." Man vermutet nun, dass Frankreich eventuell in Libyen sogar alleine handeln will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Europa, Angela Merkel, Libyen, Nicolas Sarkozy, Absprache
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 16:11 Uhr von RitterFips
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Da konnte es wohl einer nicht abwarten: Die lassen sich aber auch zeit mit ihren Beratungen. Das hat dem lieben Sarkozy zu lange gedauert.

Müssten aber auch mal langsam zeigen auf welcher seite sie stehen. Abwarten und sehen wer gewinnt fände ich bei so einem Thema nicht richtig. Schließlich sterben dort auch Zivilisten und Kinder. Ich bin nicht umbedingt fürs einschreiten aber an gewisse regeln sollte sich her Gaddafi schon halten
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:21 Uhr von fuxxa
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Dann kann Sarkozy: auch die Flüchtlinge aufnehmen.

Solange Gaddafi kein anderes Land angreift, sollten sich da alle raushalten. Sonst müsste man auch in Norkorea, Iran, Elfenbeinküste usw. einschreiten. Die Libyer haben zugelassen, dass Gaddafi an die Macht kommt, dann sollen sie es auch alleine beenden.

Derjenige, der dort einschreitet ist am Ende sowieso der Buhmann.

Zumindest meine Meinung
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:48 Uhr von CrazyWolf1981
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wenns nach: der Merkel geht schaut sie zu und amüsiert sich, bis eine Seite gewonnen hat und es tausende tote gab. Man kann ja auch monatelang wegen 5 € Hartz 4 diskutieren und nix passiert. Außer dass diese Vollpfosten fürs dumme gelaber viel Geld bekommen statt mal für das zu arbeiten für was sie eigentlich gewählt und bezahlt werden. Für das Volk.
Kommentar ansehen
10.03.2011 17:11 Uhr von frozen_creeper
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja Merkel jetzt ist sie angepisst, weil Sarkozy es in die Hand nehmen will ohne sie zuvor informiert zu haben. Sie hat keinen Grund angepisst zu sein. Wie oft hat sie in letzter Zeit ganz allein mit Sarkozy Pläne für Europa geschmiedet ohne den Rest der EU in Kenntnis zu setzen.
Ich weiß nicht ob ich Sarkozys Plan für gut halten sollte oder nicht, aber eins steht fest: in Libyen muss was geschehen bevor noch mehr Leute sterben. Schon so traurig genug, wie lange unsere EU-Politiker dem "Spiel" dort unten zusehen und dass man sich jetzt erst die Köpfe "zerbricht", wie man die Situation meistern sollte. So wie ich unsere Politiker kenne, wird der Volkskrieg in Libyen jedoch schon vorbei sein, bevor diese Schwachmaten überhaupt einen Entschluss gefasst haben.
Und wo ist der "Große Befreier" Amerika, wenn es knallt? Sonst laufen die ja auch ohne lange zu zögern in fremde Länder ein... Ach ich vergaß, die Amis leben ja vom Krieg in fremden Ländern. Da kann man ja den Widerständlern unter dem Tisch die Waffen verkaufen, während man hinterf***ig den Führungskräften auch welche anbietet.... Sick sad world....
Kommentar ansehen
10.03.2011 17:20 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: mit Nordafrika kennen sich die Franzosen ja aus ..... ;)
Kommentar ansehen
10.03.2011 17:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie mans macht isses falsch - Mischt man sich ein, mosern sofort die ersten, dass man dazu kein Recht hat, schon gar nicht mit Waffengewalt.

- Mischt man sich nicht ein bzw. macht man das nur auf politischer Ebene, schreien (vermutlich sogar die selben Leute) warum man nichts gegen diese Unmenschlichkeit macht.

Manchmal, aber nur ganz selten, habe ich das Gefühl, dass Politik nicht ganz so einfach ist, wie es manche hier sehen....oder ich seh es einfach zu kompliziert...
Kommentar ansehen
10.03.2011 17:47 Uhr von frozen_creeper
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jolly Roger: Die Welt wäre besser ohne Politik ;)
Kommentar ansehen
10.03.2011 20:00 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
jolly: Du triffst den Nagel auf den Kopf. Wenns danach gehen würde, dürfte man auch mit keinem Land der Erde diplomatische Beziehungen pflegen, man weiss ja nie, wie eine Regierung sich entwickeln könnte und welche Dreckwäsche sie vielleicht im Keller hat.
Kommentar ansehen
10.03.2011 20:16 Uhr von MikeBison
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Für Angie: Und Gegner eines Luftschlags sind wohl noch nicht genug Leut gestorben.

Es wäre so einfach die Familie Gadaffi auszuschalten.
Aber Merkel will wohl ihren Freund nochmals sehen.

Es tut weh, aber Sarko hat recht.
Kommentar ansehen
10.03.2011 20:29 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Ma4711: "Angela ist weder EU noch UN in einer Person."

Das siehst du etwas zu einfach.
Praktisch gesehen ist sie die andere Hälfte der EU neben Sarkozy.

Sarkozy hat nicht nur jegliche Chancen auf eine einheitliche EU-Aussenpolitik ruiniert, er will sich in den Konflikt aktiv einmischen und ihn im Sinne der Aufständischen entscheiden.

Ganz so einfach darf die Sache aber nicht funktionieren.
Sonst möchte ich 2012 auch deutsche Panzer in Paris sehen, sollten sie Le Pen wählen - da wird dann eben auch einfach mal die Opposition anerkannt...
Kommentar ansehen
10.03.2011 21:43 Uhr von certicek
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sarkozy: braucht vor allem Punkte im Wahlkampf.
Kommentar ansehen
10.03.2011 23:53 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Er hat nicht ganz Unrecht diese Aktion mit dem Flugverbot ist ja ma echt niedlich, wenn statt militaerischen Konsequenzen nur ein ´Dududu´ kommt. Mal abgesehen davon, duerften Gadaffis Truppen genug Moeglichkeiten haben, dieses Verbot auszutricksen...

Auf der anderen Seite sind natuerlich so derbe Militaerschlaege auch nicht der richtige Weg, aber immerhin eine Aktion, die zeigt, dass da wenigstens einer mal nicht versucht, nur herumzudrucksen...wie unsere Windhose von Bundeskanzlerin...
Kommentar ansehen
10.03.2011 23:56 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@frozen_creeper: Die Welt wäre besser ohne Politik_er_!

;-))


Naja, ganz so einfach kann man es sich leider nicht machen.
Was wäre denn ohne Politik(er)?
Würden wir keine Beziehungen zu anderen Staaten haben? Falls doch, ist das ja schon Politik.
Aber selbst innerhalb eines Landes kann man nicht alles mittels Volksabstimmungen regeln.

Was man in der Politik und in der BwL einführen sollte, wäre so etwas weltfremdes wie "Ethik und Moral"....

Wobei wir spätestens bei dem Thema hier schon wieder am grübeln wären:
Ist es moralisch zu vertreten in Libyen einzugreifen bzw. beim Abschlachten zuzusehen?
Kommentar ansehen
11.03.2011 08:17 Uhr von misantrophe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel macht mal was richtig: das libysche Volk kann die Sache alleine regeln.
Und bloß weil alle geglaubt haben, daß die Opposition den Kampf gewinnen wird und dies jetzt wieder ganz anders aussieht, rechtfertigt kein militärisches eingreifen.
Natürlich ist es eine blöde Situation für Obama und Co., weil sie Gadaffi zum Rücktritt aufgefordert haben aber da müssen die Großmäuler jetzt durch.
Kommentar ansehen
11.03.2011 15:19 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja /zynismus-modus an

Spätestens, wenn die ganzen Demonstranten weggebombt sind, Ghaddafi über ein Land ohne Volk herrscht und die Spritpreise dank wieder laufender Ölproduktion sinken, ist das ganze als Fußnote der Geschichte wieder vergessen.

/zynismus-modus aus

...oder natürlich man tut etwas und schafft dieses Mal einen Diktator ab, der es verdient hätte, abgeschafft zu werden - und versucht so wenigstens, das Wegschauen der Vergangenheit ansatzweise zu bereinigen.

/ironie:
...Wir machen das mit den Fähnchen!
Kommentar ansehen
12.03.2011 18:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Darüber: ist Frau Merkel verärgert?? Das ist ja angesichts der Probleme im eigenen Land und in der eigenen Partei fast schon lächerlich.
Kommentar ansehen
13.03.2011 12:52 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?