10.03.11 15:56 Uhr
 757
 

Rotwein hilft Supraleitung in sehr kurzer Zeit hervorzurufen

Um magnetische Eisenverbindung supraleitend zu machen, gibt es verschiedene Methoden, die allerdings sehr aufwändig sind und Monate benötigen. Japanische Wissenschaftler haben ein neue Methode entwickelt, bei der eine Eisen-Tellurverbindung 24 Stunden lang in 70 Grad Celsius warmen Rotwein liegt.

Eine Analyse ergab, dass die Supraleitfähigkeit dadurch gesteigert werden konnte. Auch andere Getränke wie Bier und Whiskey wurden getestet, waren aber weniger effektiv. Die genauen Gründe für diese Steigerung der Leitfähigkeit sind unklar, aber der Alkohol dürfte nicht der Hauptgrund sein.

Die Forscher vermuten aber, dass das Material mit der Flüssigkeit Elemente austauscht und dadurch geladene Teilchen eingebunden werden. Eine andere Erklärung wäre, dass durch das Bad die Reaktion mit Sauerstoff gesteigert wird. Der genau Mechanismus soll durch Folgestudien entschlüsselt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Getschi2.0
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Zeit, Natur, Rotwein, Supraleitung
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 16:27 Uhr von mahoney2002
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: ist es also klar, viele Forscher haben eine Macke. ;-)
Wie kommt man sonst auf solche Ideen?
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:47 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Denen kommt die Zeit nur kürzer vor, wenn man sich den Alk selbst reinkippt....
Kommentar ansehen
10.03.2011 20:03 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werd auch immer supraleitend: wenn ich mir zuviel Rotwein hinter die Binde kippe...

Im Ernst: Wie kommt man auf solche Ideen wenn man nicht während der Arbeit ein Glas Rotwein rumstehen hat?
Kommentar ansehen
10.03.2011 22:02 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll! Da haben also irgend welche Wissenschaftler ihren halben Etat für Alk ausgegeben und wurden dann vermutlich von ihrer Obrigkeit einmal auf die merkwürdigen Rechnungen angesprochen ... tja ... und dann musste schnell eine "könnte wahrscheinlich"-Erklärung dafür her ... schließlich wollte man den weiteren Suff ja bitte auch noch bezahlt bekommen ...

*grins*

So oder so ähnlich könnte es natürlich sein. Aber wenn´s tatsächlich anders ist und Rotwein uns dem Supraleiter ein Stück näher bringen kann, dann sag´ ich nur noch Prost!
:-)
Kommentar ansehen
11.03.2011 09:49 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfiffige Idee von den Forschern: jetzt müssen sie noch untersuchen, welcher Rotwein sich am besten eignet. Dazu müssen alle Weine, die es auf der Welt gibt, getestet werden. Und was davon übrig bleibt, wird von den Forschern oral entsorgt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?