10.03.11 14:32 Uhr
 541
 

Länderschulden im Check

Seit 2001 stiegen die Schulden der einzelnen Bundesländer auf knapp 600 Milliarden Euro. Durch die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse soll dies anders werden. Eine Analyse im Auftrag der "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" gibt nun Details.

Vielen Bundesländern drohen jetzt erhebliche Einschnitte und Sparmaßnahmen. Ohne einem entsprechenden Entgegenwirken stehen Verfassungsbrüche aus. Betroffen sind unter anderem Personalkosten und zukünftige Investitionen.

Erhebliche Defizite haben die Stadtstaaten Bremen, Hamburg und Berlin. Gefolgt vom Saarland und Nordrhein Westfalen. Besser sieht es dagegen in Bayern aus. Nur noch Sachsen hat einen noch geringeren Konsolidierungsbedarf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Bremen, Sachsen, Top, Schulden, Flop, Länder
Quelle: www.insm.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?