10.03.11 14:00 Uhr
 1.669
 

US-Firma lässt Porsche 911 aus den 60ern neu aufleben: Singer 911 kommt

Mindestens 215.000 Dollar muss man investieren, um einen neuen alten Porsche 911 bei der Firma Singer zu erstehen.

Dafür gibt´s dann einen Nachbau des Porsche 911 aus den 60er Jahren. Die Hülle des Coupé besteht aus Carbon, was ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm ermöglicht. Im Heck sitzt ein 3,8 Liter großer Boxermotor.

In knapp vier Sekunden soll der 425 PS starke Motor den Singer 911 auf Tempo 100 und weiter bis über 270 km/h Höchstgeschwindigkeit bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Porsche, Firma, Porsche 911, Singer 911
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2011 20:10 Uhr von Deathmachine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Aber für mich sieht der nicht aus wie ein 1:1 Nachbau - mag Einbildung sein, aber grade die Scheinwerfer und Blinker vorn sehen einfach zu "modern" aus. Außerdem passen diese riesigen Schlappen, auch wenn in Porsche optik gehalten, einfach nicht zu dem noch einigermaßen filigranen 911.
Dazu find ich es einfach lächerlich, wenn man schon so einen alten Wagen will, dann auch bitte stilecht und original!
Motortuning bzw. -tausch kann man dann immernoch machen, gibt es z.B. beim Käfer auch zu genüge - und die Motoren sind sehr ähnlich zu denen der alten Porsches aufgebaut.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?