10.03.11 13:18 Uhr
 3.100
 

Nicht erwünscht: Rauchverbot-Initiator darf nicht auf eigene Parteiveranstaltung

Der Initiator des deutschlandweit strengsten Rauchverbots, Sebastian Frankenberger, ist inzwischen Vorsitzender der ÖDP. Am gestrigen Aschermittwoch sollte er bei einer Parteiveranstaltung in Erding eigentlich als Hauptredner auftreten, doch alles kam anders.

Der Wirt des Gasthauses zur Post, in dem die Veranstaltung stattfand, erteilte dem unbeliebten Frankenberger kurzerhand Hausverbot. Die ÖDP musste sich kurzfristig nach einer neuen Lokalität umsehen und Frankenbergers Liste der Orte, an denen er noch erwünscht ist, verkürzt sich einmal mehr.

"Herr Frankenberger hat hier Hausverbot. Als ich ihn hereinmarschieren sah, habe ich ihn sofort gebeten, das Lokal wieder zu verlassen", so der Wirt, der laut Hausrecht auch nicht begründen muss, warum er ein Hausverbot erteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maude
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rauchverbot, Wirt, Erding, ÖDP, Sebastian Frankenberger
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 13:26 Uhr von marcometer
 
+36 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2011 13:47 Uhr von xyr0x
 
+39 | -3
 
ANZEIGEN
@Spynet,

das interesse an fremden Leuten mag wohl vorhanden sein. Aber es könnte ja doch eine gewünsche Zielgruppe in seinem Interesse sein.

In diesem Fall wäre die Zielgruppe dann die rauchenden Gäste.

Von daher, bleibt wem Wirt das Recht alles was er nicht haben will wieder zu entfernen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 14:14 Uhr von shadow#
 
+39 | -15
 
ANZEIGEN
Cooler Wirt: Es ist nur fair dass er sich dafür "bedankt" dass Herr Franke sein jahrzehntelang funktionierendes Geschäftsmodell geschädigt hat.

Er hätte das aber nicht gleich tun sollen sondern erst nachdem alle Platz genommen und bestellt haben.

Schade dass ihn in Erding scheinbar noch nicht alle kennen.
In Passau wäre er in exakt NULL Lokalen lange geblieben.
Kommentar ansehen
10.03.2011 14:14 Uhr von tsuyo
 
+26 | -11
 
ANZEIGEN
Naja: Rauchen gehört zu einer Kneipe dazu, dass sage ich als Nicht-raucher. Doch das ewige gequalme von meinen Eltern (Ich bin noch Schüler), kann ich langsam auch nicht mehr ab. Es wird gesagt wie Teuer doch alles ist, und kauft sich dann doch wieder jede Woche neue Kippen. Aber das ist ein anderes Blatt.

Das der Kneipenbesitzer diesen Typen rausgeworfen hat, war meinermeinung nach genau richtig.
Kommentar ansehen
10.03.2011 14:19 Uhr von CoffeMaker
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
" Solange der Gast sich nicht irgendwie unpassend Aufgeführt-Randaliert-Zeche geprellt hat,sollte dieses Recht umgehend abgeändert werden!!"

Du benutzt das Wort Gast und scheinst den Begriff doch nicht zu begreifen. Dabei sagt dieses Wort schon soviel aus.
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:03 Uhr von mr_shneeply
 
+18 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:30 Uhr von Anlex
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:36 Uhr von tafkad
 
+13 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:41 Uhr von red81
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sebastian Frankenberger: der darf gerne mal in meinen laden kommen .würden sich einige gäste von mir freuen .
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:42 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
tafkad: "nur hier soll man wenn es nach den rauchern geht gezwungen werden diesen Dreck regelmäßig einzuatmen."

Jo, kenn ich.
Ich werd´ auch immer bedroht und gezwungen in Raucherkneipen zu gehen....
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:59 Uhr von supermeier
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Als Nichtraucher kann ich nur sagen: Respekt Herr Wirt, gut gemacht.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:02 Uhr von tafkad
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:14 Uhr von supermeier
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@tafkad: Abgesehen davon , dass es auch vorher genügend rauchfreie Möglichkeiten des gesellschaftlichen Beisammenseins gab, weißt du mit deinem bischen Leben nichts anzufangen als dass du unbedingt in eine Kneipe gehen musst?
Hat dich wer mit vorgehaltener Waffe gezwungen?
Gibt es ein Gesetz dass dich zwingt eine Gaststätte zu besuchen obwohl es dir nicht gefällt?

So lange kein Arbeitsschutz tangiert wird, und der Rest sich freiwillig dorthin begibt ist dieser Eingriff in die Entscheidungsgewalt des Wirtes eine Frechheit sondergleichen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:19 Uhr von tafkad
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:23 Uhr von Universum22
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Haha danke Wirt! Ich bin Nichtraucher, habe aber nix gegen Raucher.
Und ich finde diese Rauchverbote überall als extrem Überzogen.

Klar in einem Kindergarten oder in einem Restaurant sollte man nicht Rauchen wenn andere Essen, das finde ich schon Okay, aber den Wirten den Umsatz vermasseln nur weil ein Nichtqualmer sich dann besser fühlt aber dem Wirt dafür 30% oder mehr Umsatz wegbrechen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:27 Uhr von brycer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@tafkad: Du redest einen Dummfug, dass es nur so kracht.
Unter dem ´normalen´ Raucherbot waren es schon über 80% der Lokalitäten, in denen nicht mehr geraucht werden durfte. (Speiselokale etc. - Ausnahmen waren kleine Einraumkneipen, Nebenzimmer oder abgetrennte Räume in Speiselokalen)
Was dieser Herr angezettelt hat, nämlich das totale Rauchverbot, ist das letzte!
Du gehörst wohl auch zu jener Gruppe der Nichtraucher, die es toll finden, dass nirgendwo mehr geraucht werden darf, aber noch nie in ihrem Leben eine kleine Kneipe oder so betreten haben oder jemals betreten werden. Du freust dich dass jetzt nirgends mehr geraucht werden darf, obwohl die Lokale die du betrittst auch schon vor dem totalen Rauchverbot (das glaub ich bisher nur für Bayern gilt) rauchfrei waren.
Du hast wohl keine Ahnung, dass es zwischen diesen totalen Rauchverbot und dem Rauchverbot vorher Unterschiede gibt.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:32 Uhr von spatenkind
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ mr_shneeply @ tafkad: @ mr_shneeply
hast natürlich recht. das volk hat das gesetz gewählt.
In die Wege geleitet hat es aber der Frankenberger. Von daher kann man auch sagen dass er dafür zumindest den größten Teil der Verantwortung trägt.

@ tafkad
ja hauptsächlich in südlichen Ländern. Da ist es auch etwas einfacher, denn da IST ES AUCH WARM! ;-)


mal ganz abgesehen davon ob ich raucher bin oder nicht, wenn ich diesen kerl mit seinem hochnäsigen grinsen schon sehe, bekomm ich zuviel. ICH HASSE IHN!!! ;-)

[ nachträglich editiert von spatenkind ]
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:33 Uhr von Floxxor
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Mal wieder das Thema meine Argumente:
- Teilnahme an der Gesellschaft soll ohne Gesundheitsgefahr möglich sein.
- Angestellte haben genau wie andere Arbeiter das recht, dass MAK Werte von allen Giftstoffen eingehalten werden, das ist schon bei extrem wenigen Rauchern kaum realisierbar. Dazu kann man nicht argumentieren, sie müssten da ja nicht arbeiten, wer in Deutschland arbeitet hat gewisse Rechte, auch wenn man nur Kellner ist.
- Selbst auferlegte Quoten wurden rigoros von den Gaststätten ignoriert, scheinbar um ein paar Jahre vor den Gesetzgebern Ruhe zu haben. Das erledigt auch das Gegenargument, man müsse ja nicht in ein Kneipe gehn, wo geraucht wird. Einfach nicht möglich, wenn 90% der Kneipen verraucht sind.
- Kinder können sich oft nicht aussuchen, in welche Restaurants sie gehen müssen... ja sehe ich auch so, sind die Eltern für verantwortlich, aber sie sind ja nicht die leidtragenden.


...aber zur News: Sache des Wirts, wobei ich das schon extrem kindisch finde, als würde das der Typ gegen die Mehrheit durchgesetzt haben und dem Wirt was aufgezwungen haben. Es war aber ein Mehrheitsentscheid eines Bürgerbegehrens o.ä.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:33 Uhr von marcometer
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Jesus_From_Hell: du gehst das vom falschen Standpunkt aus an.
Eine Kneipe ist eine Lokalität wo jeder gerne immer mal hin geht.
Wie kommst du darauf, dass man als Nichtraucher sich dann anpassen soll und nicht hingehen soll wenn einem der Rauch nicht gefaellt?
Es muss genau anders herum laufen:
Der Raucher muss zusehen, dass er mit seinem Privatvergnuegen den anderen Leuten keinen Schaden zufuegt.
Ergo: Er raucht nicht in einer Kneipe, denn dort sind auch Nichtraucher die nicht gezwungen werden wollen seinen Rauch ein zu atmen.
Denn eine Kneipe ist kein Raum in dem es per Gesetz Rauch gibt.
Der Raucher bringt ihn dort hin, wenn das einem anderen Gast nicht gefällt, dann hat der Raucher es zu unterlassen.

So rum wird ein Schuh draus, denn normal ist es nicht zu rauchen.
Die Minderheit raucht und muss sich somit anpassen.
Wir lernen ja jetzt auch nicht alle tuerkisch, nur weil in Teilen unserer Staedte nur noch tuerkisch gesprochen wird.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:40 Uhr von tafkad
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@brycer: Na wenn du meinst. Leider sieht es in der Gegend wo ich her komme so aus, das es fast ausschließlich kleinere Einraumkneipen gibt und in diesen war ich oft genug drin und jedesmal hat mich der Gestank von den Kippen angekotzt.

@spatenkind
Na ich kann aber nunmal nicht jedes Wochenende in ein Südliches Land fahren um ungestört weggehen zu können. Das sind einfach ein paar KM zu viel.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:46 Uhr von Kampfguppy
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
freut mich das dieser arroganten selbstgefällige Typ rausgeflogen ist :)
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:47 Uhr von Berlin0r
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@tafkad: erst lesen, dann schreiben

"10.03.2011 15:59 Uhr von supermeier
Als Nichtraucher kann ich nur sagen
Respekt Herr Wirt, gut gemacht. "

zum thema: sehr geile aktion vom wirt.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:50 Uhr von spatenkind
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ tafkad: naja wir leben in einer zeit wo das fliegen billiger ist als die meisten taxifahrten :-)
wieso also nicht? ;-)

ne hast ja prinzipiell schon recht. ich bin selbst raucher und finde es im restaurant z.b. einfach nur ätzend wenn da leute rauchen. allerdings muss ich sagen dass in discotheken ohne zigarettenrauch garnix geht. war hier 3 wochen lang so. es stank nach schweiss, unzähligen parfüms und schalem bier. nach 3 wochen war das rauchen wieder erlaubt :-D
in kleinen eck-kneipen find ich die situation schon recht schwierig. im sommer wenns warm ist, ist es kein problem. bei sturm, regen oder bei -20 Grad sieht die Sache schon anders aus.
persönlich habe ich eine Möglichkeit gefunden auch im Winter drinnen zu rauchen, ohne dass andere stark gestört werden:
am Kamin rauchen. Der zieht alles raus. klappt wunderbar!
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:58 Uhr von tafkad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@spatenkind: >> aja wir leben in einer zeit wo das fliegen billiger ist als die meisten taxifahrten :-)

Da hasste teil recht, doch ein halbes Jahr vor dem weggehen den Flug buchen... naja.

Ehrlich, wenn es in Diskos so stinkt, dann ist die Lüftung nicht ok. Da ich selbst während meines Studiums als DJ tätig war kann ich nur sagen, das in Läden wo die Lüftung richtig arbeitet es mit all dem selbst mit Rauchern kein Problem gibt. Leider wird da heute recht viel dran gespart, da die Dinger regelmäßig kaputt gehen(zumindest laut Aussage von meinem ehemaligen Arbeitgeber)

Am Kamin soll mir recht sein, aber z.b. war vor 2 Wochen in einem kleinen Laden wo 2 Leute plötzlich so ne richtig ekelhafte Zigarre Marke extrem billig angezündet haben. Weil kein Rauchverbot war durften die beiden rauchen und nach 10 min war der Laden leer geraucht. Ob der Wirt sich darüber gefreut hat bezweifle ich jetzt mal.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:58 Uhr von D3FC0N
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Sebastian Frankenberger ftw!!

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?