10.03.11 12:18 Uhr
 874
 

Fußball: Zwei Länderspiele mit sieben Strafstößen entschieden - Manipulation?

Bereits im vergangenen Februar fanden in Antalya (Türkei) zwei Fußballländerspiele statt. Dabei trafen die von Lothar Matthäus trainierten Bulgaren auf Estland, die Partie endete mit 2:2, und Bolivien verlor gegen Lettland mit 1:2. Alle Tore fielen durch Strafstöße.

Die beiden Spiele wurden von einem Schiedsrichter-Team aus Ungarn geleitet, das die FIFA allerdings gar nicht für diese Partien vorgesehen hatte. Die FIFA hat mittlerweile ein Disziplinarverfahren gegen alle sechs Unparteiischen in Gang gesetzt.

Eine Sportrechte-Agentur aus Thailand hat für die Ansetzung der Testspiele gesorgt. Die Zeitschrift "Stern" meldet, dass die Wettmafia die Partien manipuliert haben soll. Weiter wird berichtet, dass bei der Begegnung Estland-Bulgarien fünf Millionen Euro eingesetzt wurden. Die FIFA überprüft die Sache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schiedsrichter, Manipulation, Elfmeter
Quelle: www.wiesbadener-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 13:41 Uhr von WaitinggAngel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will: jetzt nicht behauptet, dass ich keine Ahnung von Fußball habe. Aber wie können Nicht-FIFA-Schiedsrichter ein FIFA-Spiel pfeifen?
Kommentar ansehen
10.03.2011 14:09 Uhr von Stadtaffe_84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WaitingAngel: Es sind schon FIFA-Schiedsrichter, nur waren Sie ursprünglich nicht für diese Partie vorgesehen
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:11 Uhr von hubertk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht vorgesehen: Stellt sich aber dennoch die Frage, wieso Schiedsrichter eine Partie pfeiffen, für die sie nicht vorgesehen sind???
Wer macht denn die Schiedsrichteransetzung und was ist mit den ursprünglichen Schris passiert?
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:22 Uhr von WaitinggAngel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Stadtaffe: mit Doppel g bitte. Nicht das einer antanzt und sagt du schreibst meinen Nick falsch ;-)

@hubertk
das war die Frage die ich mir jetzt auch gestellt hab. So wie mans aus Krimis kennt wirds wohl nicht gelaufen sein. Ziel erschießen - Uniform anziehen - sich als das "Original" ausgeben.

Und dass 6 Schiedsrichter zufällig alle gleichzeitig krank werden und zufällig auch noch durch die selben Schiedsrichter ersetzt werden, sind zu viele Zufälle.
Wär interessant zu wissen, wie die zu diesen Job kamen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 16:52 Uhr von Floxxor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vllt: wollten sich die ersten Schiris nicht bestechen lassen und haben dann wegen Drohungen abgesagt oder so, anders scheint es mir wenig plausibel.
Kommentar ansehen
10.03.2011 23:35 Uhr von WaitinggAngel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt: im ersten Ansatz logisch. Aber wären die deshalb abgesprungen, hätte die FIFA schon von vornherein ein Auge drauf geworfen. Und ich glaub nich das die eine Partie nicht pfeifen brauchen, nur weil sie "mal keine Lust haben".

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?