10.03.11 11:22 Uhr
 432
 

Rainer Brüderle lässt deutsche Konten Muammar al-Gaddafis einfrieren

Um die Macht des libyschen Diktators Gaddafi zu schwächen, einigte sich die internationale Gemeinschaft auf Sanktionen. Nun erteilte der deutsche Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle Verfügungsverbote für alle deutschen Konten Gaddafis.

Insgesamt 193 Konten bei 14 deutschen Banken wurden somit eingefroren. Auch ein Konto in Milliardenhöhe, das die libysche Zentralbank bei der Bundesbank hatte, wurde gesperrt. Über einige Konten von Gaddafis Familienmitgliedern war bereits Anfang März verfügt worden.

"Die brutale Unterdrückung der libyschen Freiheitsbewegung kann sich nun nicht mehr aus Geldern finanzieren, die bei deutschen Banken liegen", so heißt es in einer Erklärung. Die Bundesregierung entschied möglichst schnell, um einem Abzug der Gelder durch libysche Regimevertreter entgegen zu wirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maude
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Bank, Libyen, Muammar al-Gaddafi, Rainer Brüderle
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 11:27 Uhr von Koppeldorn
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt erst? Inzwischen hat Gaddafi doch schon das Meiste abgeräumt.
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:47 Uhr von Kodiak82
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
192 Konten ? Da sieht man mal wie die deutsche Regierung an Diktatoren und Verbrechern verdient und es noch richtig schön toleriert.
Ich hoffe der Asteroid schlägt 2029 in Berlin ein.......
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:51 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Das wird den ollen Gaddafi vielleicht stören, aber in seinen Plänen nicht weiter behindern. Libyen macht nach wie vor einen satten Umsatz mit Öl-Exporten (vor allem nach Russland und China) von 550 Millionen Euro wöchentlich.

Das sollte doch dicke reichen, um ein Land mit so geringer Bevölkerungsdichte wie Libyen nach Lust und Laune zu terrorisieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?