10.03.11 11:08 Uhr
 7.171
 

Forbes-Ranking: Diese sieben Männer sind dank Facebook Milliardäre

Wie das am gestrigen Mittwoch veröffentlichte neue Forbes-Ranking vermuten lässt, scheinen sich zu der Riege der alten Superreichen aus Industrie und Wirtschaft inzwischen vornehmlich Jungmilliardäre zu gesellen, die ihr Vermögen aus Internetgeschäften haben.

Sieben davon verdanken ihren Aufstieg dem Sozialen Netzwerk Facebook - allen voran natürlich Gründer Mark Zuckerberg. Auch die Mitgründer Dustin Moskovitz und Eduardo Saverin schafften es mit einem geschätzten Vermögen von 2,7 beziehungsweise 1,6 Milliarden Dollar erstmals in die Liste.

Hinzu kommen unter anderem die Facebook-Investoren Peter Thiel und Juri Milner sowie Zynga-Chef Mark Pincus. Die Studie macht einen weiteren Trend deutlich: Zwei Jahre nach der Finanzkrise gibt es weltweit mehr Milliardäre als jemals zuvor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maude
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Ranking, Forbes, Reichtum
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 11:10 Uhr von RitterFips
 
+50 | -3
 
ANZEIGEN
und: mehr in armut lebenden Menschen, schließlich vermehrt sich Geld ja nicht auf wundersame Weise...

[ nachträglich editiert von RitterFips ]
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:16 Uhr von shadow#
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Geld verschwindet eben nicht einfach so: Und irgendwo müssen die Milliarden der Steuerzahler ja abgeblieben sein...
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:48 Uhr von Kodiak82
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Es funktioniert wie geplant, die Reichen werden reicher und das normale Volk ärmer.
Mittelstand verschwindet und übrig bleibt eine breite arbeitende Masse die froh ist dass sie über die Runden kommt und schön weter Bier säuft und Fußball guckt.
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:55 Uhr von Loxy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann läuft ja alles nach Plan!

http://500motivators.com/...
Kommentar ansehen
10.03.2011 12:01 Uhr von Big-E305
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
naja: mann kann sich auch ein bisschen dagegen stellen als normalverdiener (mittelstand)

man könnte aufhören unnötig zu konsumieren

habe auch konsequezen gezogen ich dache ich kann ohne manche dinge nicht aber als ich sie nicht mehr hatte war ich immernoch der gleiche...wundersamer weise ;)

ich spreche von handyverträgen zu prepaid karten, fitnesstudiowechsel, unnötiges rumfahren mit dem auto, ständig party und auswärts essen, und teuere klamotten <- hier am meisten gespart

was denkt ihr denn warum es soviele reiche gibt...viele wollen auf den konsum ist geil zug aufspringen und geraten oft drunter...deswegen sollte man schauen wo man sein hartverdientes geld reinsteckt
Kommentar ansehen
10.03.2011 12:46 Uhr von Achtungsgebietender
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2011 12:48 Uhr von bigpapa
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Doch es geht .!! Geld vermehrt sich sehr wohl auf wunderliche Weise.

Diese IT - Milliardäre haben den Großteil ihres Vermögens in Aktien. Die Kapitalerschaffung funzt so.

Man verdoppelt den Anteil der Aktien. Danach gibt jeder ein Teil seiner Aktien ab. Diese Aktien werden dann an der Börse verkauft. Der Kurs zeigt, und schon haben die Leute mehr Geld obwohl sie weniger Anteil am Unternehmen haben.

Das ist der ganze Trick. Nur wehe wenn diese Unternehmen mal real bewertet werden. Dann kann die ganze schöne Blase platzen.

Und gerade über Facebook weiss eh keiner wie das Unternehmen Geld verdient. lt. Wiki haben die nicht mal ein Konzept. Das ist in mein Augen ne riesen Blase.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
10.03.2011 14:39 Uhr von Jack_Sparrow
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützt es einen eine riesige Masse an Geld zu haben, dass man nie im Leben ausgeben kann? Ich mein Reichtum ist nichts schlechtes aber was fängt man an mit soviel Geld? Ich glaub ab einem bestimmten Zeitpunk regiert nur noch die Gier und man häuft Geld um des Geldes Willen und nicht um Bedürfnisse zu befriedigen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 15:57 Uhr von wolfinger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich spare und prelle nutten!
Kommentar ansehen
10.03.2011 17:09 Uhr von fallobst
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ big papa: dein comment ergibt keinen sinn. natürlich hat jemand mehr geld als vorher, wenn er seine aktien verkauft... es sei denn du sprichst von vermögen. aber dann unterscheide das mal.

außerdem kannst du nicht einfach so mal doppelt so viele aktien auf den markt schmeißen und dazu noch hoffen, dass du denselben aktienpreis wie vorher verdienst. das ist schwachsinn.

und wie genau soll ein unternehmen denn real bewertet werden, wenn nicht von denjenigen, die bereit sind für die aktien geld zu bezahlen? wenn die leute so dumm sind, dann bitte schön. wie stellst du dir das denn anders vor? soll der staat oder sonst wer kommen und sagen, dass muss jetzt zu dem und dem preis verkauft werden?

über blasen müssen wir nicht reden, das ist klar. solange da keine banken sich übernehmen ist es auch banane ob facebook untergeht oder nicht. auswirkungen wird das keine haben außer bei den entsprechenden anlegern.
Kommentar ansehen
10.03.2011 19:01 Uhr von TheInfamousGerman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Zwei Jahre nach der Finanzkrise gibt es weltweit mehr Milliardäre als jemals zuvor."
Dieser Satz macht mir sehr, sehr viel Angst.
Kommentar ansehen
10.03.2011 19:13 Uhr von FETTLORD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TheInfamousGerman: warum? das war jawohl abzusehen das sich da einige menschen kräftig die taschen voll machen... schau dir Ben Ali oder Gaddafi und co. an, die sind sicher nich die einzigen, die gelder in milliarden höhe für sich abzweigen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 19:35 Uhr von JohnnyBeamer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Die Kluft zwischen arm und reich wird immer größer!
Kommentar ansehen
10.03.2011 20:32 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ theinfamousgerman: naja, hau mal die inflation drauf und dann sieht die welt wieder anders aus. die medien sind eben auch genauso quotengeil wie die promi-news-heinos auf sn.

in deutschland errodiert natürlich einiges, aber in brasilien, china und indien bildet sich zum beispiel erst so richtig eine mittelschicht, die summa sumarum wohl sogar unseren verlust überwiegt, wenn man es denn so simpel sich anschauen sollte...
Kommentar ansehen
10.03.2011 20:36 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ fettlord: na es gibt einen unterschied zwischen korrupten und raffgierigen menschen, die das eigene volk und den staat plündern, ausrauben und totschießen und leuten mit guten ideen bzw. umsetzungen, die dann eben viele menschen nutzen, kaufen.

und wie gesagt, vermögen ist nicht gleich geld. wenn die fb-aktien fallen sollten, weils etwas neues gibt, dann sind die heinos auch schnell wieder keine milliardäre mehr. was nutzt einem ein temporärer vermögenszuwachs, wenn du an den nur ganz schwer, wenn überhaupt, rankommst?
Kommentar ansehen
10.03.2011 20:46 Uhr von Ska-p_Lyric
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der letzte Satz des Artikels ist bezeichnend. Das meiste wird mit dem Elend der Ärmsten verdient, wieso schafft es sonst ein Mexikaner nach ganz oben...
Kommentar ansehen
11.03.2011 12:52 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@TheInfamousGerman - ach, das tut mir aber leid!!! Zitat: ""Zwei Jahre nach der Finanzkrise gibt es weltweit mehr Milliardäre als jemals zuvor."
Dieser Satz macht mir sehr, sehr viel Angst. "

Bei solch unbegründeten Angstzuständen sollen ja Psychotherapien in Kombination mit Psychopharmaka Wunder wirken. Ich drücke die Daumen!

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]
Kommentar ansehen
14.03.2011 14:19 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
theinfamousgerman: naja,man muss einfach nur unterscheiden WER in der krise steckt...wenn es heißt krise heißt es für den normalbürger krise,politiker fliegen weiter mit privatjets und fahren mit dem mercedes in urlaub während der normalbürger sich am spritpreis hochzieht... es gibt immer 2 defintionen eines wortes,egal ob krise,wunder oder was auch immer in großen buchstaben als überschrift steht...

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.04.2011 12:23 Uhr von Alero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Mal ne Frage. Bist du hier bei Shortnews der Pausenclown? Bekommst du dafür Geld? Oder bist du schon so zur Welt gekommen? Alles was ich bisher von dir gelesen habe, und das war nicht wenig, ist gequirlter Quark. Ups... Ich hoffe nur, das du das nicht wirklich bist auf deinem Bild, sonst wird mir einiges klar. Und jetzt darfst du mir ein Minus geben :-D

[ nachträglich editiert von Alero ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?