10.03.11 10:46 Uhr
 928
 

Neue PS3-Firmware macht Hacks unbrauchbar

Mit der Einführung der neuen PlayStation 3 Firmware 3.60 hat Sony offenbar einen Weg gefunden, sämtliche PS3 Hacks unbrauchbar zu machen. Das geht aus einer Analyse des Hackers "KaKaRoToKS" hervor.

So soll Sony Änderungen bei den Sicherheitsprotokollen vorgenommen haben und hier einfach nicht mehr die "mtldr" nutzen. Laut "KaKaRoToKS" heißt dies aber nicht, dass man das nicht wieder umgehen kann.

Die PS3 basiert auf einem "Chain of Trust"-System, das von außen nach innen ausgehebelt werden muss. Dies erklärt man anhand von Sicherheitsringen, die das PS3-System bei Unregelmäßigkeiten unbrauchbar macht. Durch den veröffentlichten Root-Key der PS3 konnte man dies umgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PS3, Hack, Firmware, Root-Key
Quelle: playfront.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 12:12 Uhr von X2010
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja: es wird eh nich lange dauern bis diese version auch gehackt wurde
Kommentar ansehen
10.03.2011 13:18 Uhr von hexistflex
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@x2010: nagut, die 3.56 gibts auch schon seit ende januar, und geknackt wurde sie auch noch nicht...
Kommentar ansehen
16.03.2011 02:11 Uhr von chillscsiport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss man das ? gibt nen fw emu der der crap konsole vorgaukelt, das es 3.60 wäre, und das 2 tage nach release .. von daher laufen auch weiterhin alle spiele, alle homebrew usw ..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?