10.03.11 10:11 Uhr
 4.709
 

Nintendo 3DS: Zerstört illegale Software das Handheld?

Offenbar hat Nintendo den 3DS mit recht harten Sicherheitsmechanismen ausgestattet. Angeblich würde das 3D-Handheld nicht mehr funktionieren, sobald illegale Software abgespielt werde.

Das berichtet unter anderem ein japanischer Händler. Der warnt Käufer davor, Flash-Karten und Roms auf dem Nintendo 3DS zu nutzen.

Schließlich würde die Firmware des Geräts illegale Aktivitäten erkennen und das Handheld dauerhaft unbrauchbar machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ganondorf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Software, Handheld, Nintendo 3DS
Quelle: www.videogameszone.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Game Over: Nintendo stellt den New Nintendo 3DS ein
Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 10:13 Uhr von Flexfit
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
also ist er erstmal gut gesichert, aber früher oder später wird auch dafür eine Sicherheitslücke gefunden man siehe Playstation3.
Kommentar ansehen
10.03.2011 10:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Aha Explodiert dann der Akku wie bei xxx?

Dürfte wohl nicht allzu schwierig sein, der Firmware irgendwas vorzugaukeln oder wie bei der PSP eine Custom-Firmware zu verwenden.

Auf alle Fälle wieder eine Herausforderung für bestimmte Gruppen...
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:05 Uhr von Brecher
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Vermutlich Blödsinn, anderswo schon gelesen dass sogar DSi Flashkarten noch funktionieren.
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:07 Uhr von SheMale
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wo explodiert der akku? :D
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:38 Uhr von Joker01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bullshit! ist nur eine Frage der Zeit, bis geeignete Flashkarten für die Konsole rauskommen. Das Handheld ist ja noch nicht mal auf dem Markt.

[ nachträglich editiert von Joker01 ]
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:38 Uhr von Blackrose_de
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
aha: nintendo darf mir mir also ein gerät verkaufen, und anschließend zerstören. sorry, aber so ganz glaube ich das nicht. nach dem kauf geht das gerät in mein eigentum über, und wenn nintendo es absichtlich zerstört, sind sie verpflichtet es mir zu ersetzen, und eventuell sogar für entgangene spielfreuden zu entschädigen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 11:54 Uhr von Anilingustiker
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Irrsinn das ist Deutschland...
wenn ich das schon wieder lese, kauft die Spiele und nutzt den 3DS wofür der da ist, dann passiert auch nichts.
Diese Scheinheiligkeit.
Kommentar ansehen
10.03.2011 12:03 Uhr von Teralon02
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also in Deutschland: dürfte solch eine Praxis illegal sein.

Aber das wäre doch eine Schlagzeile "BMW springt nicht mehr an weil ein Schalthebel von einem Fremdhersteller eingebaut wurde" :D
Kommentar ansehen
10.03.2011 14:36 Uhr von FunkyMonkey
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse ... Softwareentwickeler und Hacker...

Ist doch klar dass beide Seiten neuen Mechanismen entwickeln um ihr Ziel zu erreichen.
Ich bin der Meinung eine komplexe Software wird niemals unhackbar sein.
Kommentar ansehen
10.03.2011 17:02 Uhr von guukkoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Spiele: Gute Spiele sollte man sowieso kaufen. Sobald gute Arbeit dahinter steckt, muss man die Erschaffer auch dafür bezahlen. Wenn jeder so denken würde, dann wären Kopierschutz-Maßnahmen garnicht erst nötig.

In letzter Zeit kommen leider immer mehr sogenannte "Schrott-Spiele" auf den Markt. Kann mich bei Nintendo aber selten an ein solches Spiel, welches keinen Spaß macht, erinnern. Ganz im Gegensatz zu manchen Spielen auf PC, PlayStation oder Xbox.
Kommentar ansehen
10.03.2011 21:06 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wär mal was neues für GeoHot wenn Microsoft ihn aus der Sony-Klage rausgeboxt hat.
Kommentar ansehen
10.03.2011 22:29 Uhr von Blackrose_de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich auf meinem gerät pong spielen will hat nintendo da kein mitspracherecht, mir geht es nicht um raubkopien, dass sie die unterbinden ist völlig in ordnung.
Kommentar ansehen
11.03.2011 15:06 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aspartam_gift: "Es existiert keine illegale Software.
Lasst euch den Blödsinn ja nicht einreden."

Nein, aber illegal erworbene Software, die man auf einem Gerät abspielt, welches abhängig davon ist, dass Software dafür entwickelt wird. Das ist in dem Geschäft etwas anders als beim guten alten PC und dahingehend auch ne Runde drastischer.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Game Over: Nintendo stellt den New Nintendo 3DS ein
Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?