10.03.11 09:54 Uhr
 989
 

USA: 17-jähriges Mädchen stirbt an einem Schütteltrauma,das sie 1993 erlitten hat

Die 17-jährige Markeda O. starb jetzt in einem Krankenhaus in Chicago an einem Schütteltrauma. Das ungewöhnliche an ihrem tragischen Tod war jedoch, dass sie dieses Trauma bereits im Jahr 1993 erlitten hat.

Damals wurde Markeda - ursprünglich ein gesundes glückliches Kind - in die Notaufnahme von Cook County Krankenhaus mit zahlreichen Verletzungen, die mit einem Schütteltrauma einhergingen, eingeliefert. Seitdem litt sie unter schweren gesundheitlichen Problemen, die nun zu ihrem Tod führten.

Am vergangenen Montag wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert, weil die Sauerstoffversorgung ihres Gehirns zusammenbrach. Hinzu kamen eine Lungenentzündung und diabetesbedingte Komplikationen. Die Mutter des Mädchens wurde 1993 der gefährlichen Körperverletzung angeklagt, wurde aber später freigesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Körperverletzung, Schütteltrauma
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 10:05 Uhr von Flexfit
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sind das nicht eher die Gründe ihres Todes? "Seitdem litt sie unter schweren gesundheitlichen Problemen, die nun zu ihrem Tod führten.

Am vergangenen Montag wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert, weil die Sauerstoffversorgung ihres Gehirns zusammenbrach. Hinzu kamen eine Lungenentzündung und diabetesbedingte Komplikationen."

Und nicht das Schütteltrauma an sich?
Kommentar ansehen
10.03.2011 10:08 Uhr von irving
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Flexfit: ja,aber all das waren die Folgen des Schütteltraumas, so die Ärzte.
Kommentar ansehen
10.03.2011 10:29 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@irving: Man kann jemandem Diabetes schütteln?
Kommentar ansehen
10.03.2011 10:39 Uhr von irving
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Um eine genaue Aussage über diesen konkreten Fall zu machen, fehlen mir die nötigen Informationen, aber wenn das Mädchen zum Beispiel infolge des Schütteltraumas bettlägrig war und deshalb Übergewicht hatte, dann ja - "Diabetes kann man jemandem schütteln".
Kommentar ansehen
10.03.2011 10:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: "Man kann jemandem Diabetes schütteln? "

Jein.

Die Produktion von Insulin in der Bauchspeicheldrüse ist prinzipiell unabhängig vom Gehirn (Hypothalamus, Hypophyse).

Bei Gehirnschäden durch das Schütteln in den ersten Lebenswochen kann aber durchaus die weitere Entwicklung/Ausreifung der Organe in Mitleidenschaft gezogen werden.

Es kann natürlich aber auch erblich bedingtes Diabetes gewesen sein, welches aber die Schäden durch das Schütteln verstärkt hat und zu den angesprochenen Komplikationen geführt hat. Diabetes alleine war ja auch nicht die Todesursache.
Kommentar ansehen
10.03.2011 18:46 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mutter des Mädchens wurde 1993 Die Mutter des Mädchens wurde 1993 der gefährlichen Körperverletzung angeklagt, wurde aber später freigesprochen.

Und wer ist nun der Mörder? Das Baby war damals noch keine 10 Monate alt. Es wird sich wohl herausfinden lassen, wer sie getötet hat.
Kommentar ansehen
10.03.2011 23:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MBGucky: Ich kenne einen ähnlichen Fall (vielleicht ist das sogar der hier):
Das Kind kam mit schweren Verletzungen vom Schütteln ins Krankenhaus. Gegen die Eltern wurde natürlich Anzeige erstattet, beide kamen vor Gericht.

Da man aber nicht feststellen konnte, wer von den beiden das Kind geschüttelt hatte, musste man beide freilassen.

So unglaublich es klingt, und so unglaublich wütend es einen hier macht, aber so ist es leider.
Schuldig ist nur, wessen Schuld eindeutig bewiesen ist. Rechtsstaatliches Grundprinzip.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?