10.03.11 08:44 Uhr
 208
 

Libyen: NATO errichtet Flugverbotszone nur mit UN-Mandat

Die NATO schließt eine Überwachung des libyschen Luftraumes über Libyen ohne UN-Mandat definitiv aus. Das machte der NATO-Generalsekretär deutlich.

Dessen ungeachtet stelle sich die NATO, so Rasmussen, auf alle Eventualitäten ein. Entscheidungen seien aber noch nicht gefallen. Rasmussen nennt Bedingungen für einen Einsatz: Erstens müsse akuter Bedarf eines solchen bestehen, zweitens müsse eine rechtliche Grundlage geschaffen worden sein.

Als dritte Bedingung nannte Rasmussen die Begrüßung der NATO-Maßnahmen durch die angrenzenden Länder. Neben einer Flugverbotszone sind auch andere Maßnahmen für Rasmussen denkbar. Denkbar sei auch die starke Überwachung eines Embargos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Libyen, UN, NATO, Mandat, Flugverbot
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ankara bittet Bern um Hilfe
Gelsenkirchen: Luchs aus der Zoom-Erlebniswelt ausgebüxt
Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2011 11:51 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wie war das im Kosovo?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ankara bittet Bern um Hilfe
Erdogan reißt die Alleinherrschaft an sich
Wie beim IS: Nazis vergewaltigten Kinder und verkauften sie anschließend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?