09.03.11 21:54 Uhr
 376
 

Horst Seehofer: Deutsche Sprache und Werte in bayerische Verfassung

Horst Seehofer, Chef der CSU, ging am heutigen politischen Aschermittwoch offensiv vor. In seiner Rede betonte er eine christliche Prägung Deutschlands. Damit zeigte er seine Unterstützung für den neuen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich.

Wenn eine Gesellschaft kein Leitbild habe, so Seehofer, sei diese auf Sand gebaut. Das Leitbild Deutschlands sei aus der Geschichte heraus entstanden, mit christlichen Einflüssen und jüdischen Wurzeln.

Die Leitkultur lasse man sich, so Seehofer weiter, auch nicht vom Ministerpräsidenten der Türkei ausreden. Seehofer fordert außerdem ein Bekenntnis zur deutschen Sprache, sowie die Verankerung von Werten in die Verfassung des Landes Bayern. Auch sollen Behörden die Integration von Migranten fordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Wert, Sprache, Verfassung, Horst Seehofer
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Horst Seehofer will Russlandsanktionen beenden
Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 21:59 Uhr von artefaktum
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
"Deutsche Sprache (...) in bayerische Verfassung." ?

Sprechen die Bayern denn Deutsch? ;-)
Kommentar ansehen
09.03.2011 22:09 Uhr von martin@pc
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
der typ labert und labert ... labert genug um als grün durchzugehen <.<

[ nachträglich editiert von martin@pc ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 22:22 Uhr von shadow#
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Seehofer, Schnauze! Wir brauchen hier niemanden der der Welt irgendeine religiöse Prägung aufdrücken möchte die er und seine Spinnerfreunde grade persönlich für gut halten. Seehofers reaktionärer Unsinn ist dabei genauso fehl am Platz wie der von Erdogan, und bei allen denkenden Bayern unter 60 ca. so erwünscht wie Schnupfen!
Das "Bekenntnis zur deutschen Sprache" ist beinahe schon witzig und seine "Werte" kann er sich sonstwo hinschieben, da hier niemand aber auch wirklich niemand Lust hat, Bayern der katholischen Kirche zu überlassen!

Ach und: Was sollen eigentlich neuerdings diese ständigen und in meinen Augen ziemlich bizarren Hinweise auf die "jüdischen Würzeln"? Immerhin wurde diese religiöse Minderheit in den letzten tausend Jahren mit wechselndem Enthusiasmus vor allem unterdrückt...

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 22:42 Uhr von Rob550
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wäre es wenn Herr Seehofer diesen Vorschlag in den Bundestag einreicht?!? Die Amtssprache zu beherrschen ist das A und O für Integratiion, was bundesweit festgelegt werden muss.
Kommentar ansehen
10.03.2011 00:45 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was hier gleich gehetzt wird nur weil einer auf die deutschen Werte pocht (ob das nun Show oder Stimmenfang ist ist jetzt mal dahingestellt). Deutschland hat nun mal etliche Dialekte, ob es die Berliner sind, die Sachsen,Bayern,Thüringer usw. sind, und das ist schön weil es immer daran erinnert das Deutschland ein Bund deutscher Staaten ist.

Hab echt manchmal das Gefühl das hier nur Deutsche unterwegs sind die den ganzen Tag beschäftigt sind sich selbst anzupissen oder unser Migrantennachwuchs der dauernd beschäftigt ist auf alles deutsche zu pissen um ihre eigene Nationalität drüber zu heben weil sie so geil ist das sie in Deutschland leben müssen.
Kommentar ansehen
10.03.2011 01:05 Uhr von hartz2011
 
+1 | -5