09.03.11 21:32 Uhr
 1.226
 

Schweden: Fußballprofi outet sich als homosexuell

Anton Hysén ist 20 Jahre alt und spielt beim schwedischen Viertligisten Utsiktens BK. Noch vor drei Jahren erlangte er die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit nur durch seine außergewöhnliche Leistung in der U17-Nationalmannschaft, doch seit heute liegt der Fokus auf einer ganz anderen Eigenschaft.

Mit seinem Outing stößt Hysén die alte Debatte an, ob Profifußball und Homosexualität zusammen passen. Trotz seines außergewöhnlichen Mutes fürchtet er nun, dass er, trotz seines Talentes, aufgrund von Vorurteilen nicht mehr am Spitzenfußball teilnehmen kann.

"(...) Vielleicht ist ja tatsächlich ein Verein an mir interessiert, aber dann erfährt der Trainer, dass ich schwul bin, und der Klub ändert seine Meinung." Hysén ist der erste männliche Fußballprofi der sich zu einem Outing entschloss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ribbity
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Homosexualität, Fußballprofi, Outing, Anton Hysén
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 21:32 Uhr von Ribbity
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
In Deutschland hat sich bisher noch kein männlicher Fußballprofi zu einem Outing bewegen können.

Bei den Frauen hingegen ging z.B. die mutige Nadine Angerer mit ihrer Bisexualität an die Öffentlichkeit.

So etwa verdient viel Respekt!
Und an alle die sagen, dass Fußball und Homosexualität nicht zusammenpassen: Willkommen im 21. Jahrhundert!
Kommentar ansehen
09.03.2011 21:45 Uhr von S8472
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Oder einfach: Es ist mir scheißegal, was die Sportler zu Hause machen. Es hat sich schließlich auch noch kaum einer als Hetero "geoutet". Ich weiß nur von Leuten wie Matthäus und Kahn, dass sie auf Frauen stehen, weil sie sich andauernd damit schmücken, aber wer kennt denn die ganzen Beziehungen eines Zweitligakaders?

Also ich will guten Sport sehen, der Rest ist mir egal.
Kommentar ansehen
09.03.2011 22:46 Uhr von sicness66
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@S8472: Seh ich genauso. Vorallem seit wann ist ein Viertligist ein Profiverein ?
Kommentar ansehen
09.03.2011 23:49 Uhr von litb
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Oder einfach - Unsinn: Was für ein Unsinn. Guck doch mal hin wenn heterosexuelle Fußballspieler ihre Frauen irgendwo hin mitnehmen. Zu ihren Spielen, auf Vereinsfeiern, ... Das hat nichts mit "zu Hause machen" zu tun, sondern eher genau mit dem Gegenteil. Dieser Spieler möchte eventuell seinen Partner mit auf öffentliche Feier nehmen.

Erst denken, dann kommentieren.
Kommentar ansehen
10.03.2011 00:10 Uhr von S8472
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@litb: Ich war aber noch nicht auf einer Vereinsfeier. Und selbst wenn könnte da von mir aus jeder kommen mit wem er will. Das ist kein Problem des Profifußballs, sondern der gesamten Gesellschaft. Wieso sollte es im Profifußball anders sein als im Kleingärtnerverein oder unter Topmanagern? Die sexuellen Vorlieben sind privat und haben mit der Berufung oder dem Hobby nichts zu tun. Da sollte man ansetzen, nicht bei einem - im Vergleich zum Rest der Welt - Randberufsgruppe wie Fußballern.
Kommentar ansehen
10.03.2011 08:27 Uhr von Holy-Devil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist wieder klar, dass alle Homosexualität als "sexuelle Vorliebe" definieren. Ihr wisst schon, dass man sich auch als Mann einen Mann sucht weil man ihn liebt, das hat nix mit sexueller Vorliebe zu tun.

Wie dem auch sei, es gibt auch in Deutschland genug schwule Fußballer von denen sich aber bisher keiner geoutet hat.

Ihr kennt alle diese Asi Fans von manchen Vereinen und die Beleidigungen gegen die gegnerischen Fußballer sind eh schon so krass, da kann ich mir schon vorstellen, dass es für jemanden schwer ist, sich da zu outen. Homosexualität ist nämlich gar nicht so akzeptiert wie es uns immer weiß gemacht wird.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?