09.03.11 16:21 Uhr
 928
 

Bild.de verliert User: Guttenberg-Kampagne half offenbar nichts

Die "Bild"-Zeitung fühlte sich samt ihrer Online-Ableger in Sachen Guttenberg-Verteidigung ganz nah am Volk. Doch die Leser schienen im Februar diese Unterstützung nicht so gut gefunden zu haben.

Denn andere Online-Medien wurden mehr genutzt, wie zum Beispiel sueddeutsche.de, Focus Online oder FAZ.net.

Laut IVW-Zahlen gingen die Visits bei Bild.de im Februar auf elf Millionen oder 6,2 Prozent herunter. Der zweite große Verlierer ist Stern.de, der acht Prozents seiner Visits hinnehmen musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Online, Zeitung, User, Kampagne
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 17:04 Uhr von Babykeks
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
"auf elf Millionen oder 6,2 Prozent herunter" b "auf elf Millionen oder 6,2 Prozent herunter" bedeutet einen Rückgang UM 93,8%?

Das heisst vorher waren bei BILD.de rund 177 Millionen Visits zu verzeichnen?!

Damit hätte ich nicht gerechnet - damit wäre ja dann der Durchschnitts-IQ in Deutschland schneller gestiegen als die Benzinpreise...

Naja - ich tippe aber auch eher auf einen Autor, der Prozentrechnen in nem Minigame auf Facebook gelernt hat...ist einfach realistischer. :(
Kommentar ansehen
09.03.2011 17:07 Uhr von 0wnZ
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Babykeks: die Visits haben sich um 6,2% auf 11 Mio. Visits verringert soll das heißen schätze ich ;)
Kommentar ansehen
09.03.2011 17:14 Uhr von KamalaKurt
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Ich rechne jetzt mit eine Rekord Minuszahl an Minus. Kann abr damit leicht leben.

Guttenberg hat in seinem Privatleben, Doktortitel und das Herunterspielen seiner viele Fehler in dieser Sache gemacht. Dafür wurde er auch im Sinne unserer Bundeskanzlerin, da er eine große Gefahr, dass sie ihr Amt an den Jüngeren abgeben müßte, verheizt, abgesägt und geopfert.

Ich selbst weine über ihn keine Träne.


Ich sehe aber in ihm einen Politiker mit großem Charisma, mit einem diplomatischen Feingefühl, der ganz bestimmt nicht in den nächsten Jahren der ideale Nacholger, der immer mehr schwächelnden Frau Merkel wäre.

Sind wir doch ehrlich, haben wir heutzutage richtige Politiker, die die Menschen begeistern können?

Ich denke auf jeden Fall konnte es Herr Guttenberg, bevor die Affäre mit dem uminösen Doktortitel ans Tageslicht kam. Herr Kohl hat 4 Dr. Titel geschenkt bekommen ohne einen Buchstaben zu schreiben und er hat sich sehr erfreut mit Herr Doktor Kohl angesprochen zu werden, der wegen einem Kriminellen Akt von sich reden machte und vor seinen Richtern die Aussage vrweigerte.


Was ür ein Vorbild ür alle Deutschen!!
Kommentar ansehen
09.03.2011 17:28 Uhr von logictechnique
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte News. Aus der Quelle wurden gezielt Fakten weggelassen um ein falsches Bild zu schaffen.
- Februar kürzer -> weniger Clicks (fehlt)
- 35% mehr Clicks als im Vorjahresmonat (fehlt)
- Über die Hälfte der untersuchten Seiten hatten ähnliche Verluste.

Wie ungern ich auch die Bild unterstütze, hier muss es leider sein.
Kommentar ansehen
09.03.2011 17:52 Uhr von demonicangel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
news falsch wiedergegeben: die visits gingen nicht auf 11 Mio. runter, sondern um 11 Mio. auf 165 Mio.

[ nachträglich editiert von demonicangel ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 18:55 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht. Ich mag das immer gar nicht, wenn ich aufgrund von verschiedenen Kommentaren die sich gegenseitig wiedersprechen die Quelle anklicken muss, um zu sehen, wer denn nun jetzt recht hat.
Aber dies lässt sich bei dieser News leider nicht vermeiden.
Falsch wiedergegeben.
Kommentar ansehen
09.03.2011 19:24 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: Quelle inhaltlich nur mangelhaft wiedergegeben, Überschrift reiserisch und nicht mit Quelle zu vereinbaren.

Ich würde mich freuen wenn der Autor kurz erläutert, inwiefern die Guttenberg-Kampagne zu den 8% Verlust bei Stern geführt hat, hat dieser doch fleissig gegen Guttenberg gewettert und trotzdem mehr verloren als Bild...
Kommentar ansehen
09.03.2011 22:43 Uhr von logictechnique
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameist: Würde mich auch interessieren.

Hab die News bei den Mods zwar angezeigt wegen mangelhaften Inhaltes, aber wie immer interessiert die wohl die inhaltliche Qualität von shortnews nicht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?