09.03.11 15:30 Uhr
 361
 

Fasten 2.0: Facebook-User wollen auf Netzwerk verzichten

Auf ihrem Facebook-Profil kündigte Julia Brinker an, dass sie in der Fastenzeit auf eben dieses Netzwerk verzichten wolle. Schließlich sei es erschreckend, dass sie permanent online sei.

Immer mehr Menschen verzichten während der Fastenzeit auf Dinge wie Computer oder Handy. Paradoxerweise nutzt aber die Kirche gerade diese Medien, um Menschen beim Fasten zu unterstützen: Fastensprüche per Handy kann man z.B. von der evangelischen Kirche beziehen.

Volkskundler Helmut Groschwitz erklärt den Wandel in der Fastenzeit so: "Früher war der Grund für den Verzicht, seine eigenen körperlichen Bedürfnisse zugunsten des Glaubens zurückzustellen. Auch die Angst vor schlechtem Seelenheil spielte eine Rolle."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, User, Netzwerk, Fasten
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA könnten Vorreiter zur Abschaffung der Netzneutralität werden
Neue Nvidia GeForce GTX 1080 Ti vorgestellt
Riesige Netzstörung bei O2 in ganz Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 15:41 Uhr von syndikatM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die welt der milionäre, prominente und schönheiten trauert um ihr beliebtes mitglied "julia brinker".
jetzt kann sie sich endlich ganz einer verhaltenstherapie widmen, damit sie sich nicht mehr vor ihren eigenen taten erschreckt, wie bisher.
Kommentar ansehen
09.03.2011 15:55 Uhr von Schelm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm soll jeder machen wat er will. Ich verzichte schon seit >25 Jahren auf "Kirche 1.01"
Kommentar ansehen
09.03.2011 16:08 Uhr von Babykeks
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Julia Brinker verzichtet auf Facebook Julia Brinker verzichtet auf Facebook...

Hans Mustermann gefällt das...

Julia Brinker bedankt sich...

Hans Mustermann sendet eine Freundschaftsanfrage...

Julia Brinker hat keine Zeit um auf Facebook zu verzichten, weil sie all die neue Aufmerksamkeit so genießt...

Hans Mustermann gefällt das...

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 18:11 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Früher war der Grund für den Verzicht, seine eigenen körperlichen Bedürfnisse zugunsten des Glaubens zurückzustellen. Auch die Angst vor schlechtem Seelenheil spielte eine Rolle."

---

Und heute haben die Leute begründetere Ängste, z. B. vor Arbeitslosigkeit.

SCNR

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?