09.03.11 14:40 Uhr
 358
 

Evolution des Menschen: Stammt der Homo sapiens aus dem Süden Afrikas?

Dass sich der moderne Homo sapiens vor über 100.000 Jahren von Afrika aus über die Erde ausbreitete, gilt als sehr sicher. Dies wird zum einen durch Schädelfunde, zum anderen aber auch durch genetische Analysen bestätigt. Die genetische Bandbreite ist nämlich auch heute nirgends höher als in Afrika.

Bei Wanderbewegungen von Populationen zieht meistens nur ein Teil weiter und wird zu einer Untergruppe der Ursprungsbevölkerung. Die wandernde Gruppe hat also eine kleinere genetische Vielfalt. In einer neuen Studie untersuchte man daher die genetische Bandbreite bei afrikanischen Volksstämmen.

Dabei zeigte sich, dass die Jäger-und-Sammler-Kulturen, die es auch heute noch im Süden Afrikas gibt, die größte genetische Vielfalt aufweisen. Dies lässt darauf schließen, dass hier die Wiege des Menschen liegt und nicht wie gemeinhin angenommen in Ostafrika.


WebReporter: Getschi2.0
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Evolution, Ursprung, Süden, Homo sapiens
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 14:56 Uhr von TrangleC
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vor ein paar Jahren ging noch durch die Nachrichten dass die alte Theorie dass der Mensch sich von Afrika aus verbreitet hat wahrscheinlich doch nicht richtig ist weil irgendwo in Asien Fossilien gefunden wurden die der Theorie widersprechen.
Kommentar ansehen
09.03.2011 15:02 Uhr von Getschi2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
TrangleC: Du kannst den Wiki-Artikel zum Thema ansehen. Ist auch kurz und verständlich geschrieben.

"Die Out-of-Africa-Theorie wird durch zahlreiche Fossilfunde und – in Bezug auf Homo sapiens – seit geraumer Zeit auch durch genetische Untersuchungen gestützt. Sie ist die heute gängige Theorie über die Herkunft des Menschen."

"Dieses multiregionale Modell [eben ein "Konkrrenzmodell"] wurde auch zur Erklärung des Entstehens von menschlichen Rassen herangezogen und wird noch immer „von einer kleinen Gruppe leidenschaftlicher Befürworter“ – insbesondere aus China – vertreten."

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.03.2011 15:08 Uhr von syndikatM
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
ich für meinen teil glaube allerdings, dass der mensch aus der mächtigen türkei stammt, mit seinen heldenhaften männern und ihren prächtigen frauen. alles andere ist geschichtsfälschung.
Kommentar ansehen
09.03.2011 15:13 Uhr von lina-i
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird denjenigen missfallen, die territoriale Ansprüche Aufgrund "Gott gegebener" Ländereien geltend machen. Man stelle sich vor, Adam, Eva, Abraham, usw. sind auch alles nur Einwanderer....
Kommentar ansehen
09.03.2011 15:23 Uhr von lina-i
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: Du hättest vielleicht mal eine Schule besuchen sollen. Dann wüsstest du, dass die Ahnen der heutigen Türken aus der Region der heutigen Mongolei stammen. Der Ursprung dieser Turkvölker ist unbekannt, geschichtlich sind sie erst ab dem 6. Jahrhundert aufgefallen.

Upss... da glänzt das Unwissen aber heller als die Sonne....

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 15:30 Uhr von syndikatM
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@lina-i: naja, das ist wohl der berühmte generationswechsel.
bei rassen- und ahnenkunde war ich noch nicht geboren.
Kommentar ansehen
09.03.2011 16:10 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Reagieren hier soviele allergisch auf das Wörtchen Evolution oder warum hat die News so viele Minuse? Besser zusammenfassen kann man die Quelle nicht.
Kommentar ansehen
09.03.2011 16:20 Uhr von lina-i
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ K.T.M: Das ist der Kampf des Kreationismus gegen die Wissenschaft. Anhand dieser News siehst du, wie nicht nur den Sekten, auch den Ländern, die auf diesen Aberglauben aufbauen, die Grundlage ihrer Existenz entzogen werden...

Natürlich ist die Shortnews sehr gut verfasst, aber das zählt hier leider nur zweitrangig.
Kommentar ansehen
13.03.2011 03:32 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lina-i: bei dem ganzen aberglauben frage ich mich gerade welche seite denn gemeint sein könnte =>

>> Bei Wanderbewegungen von Populationen zieht meistens nur ein Teil weiter und wird zu einer Untergruppe der Ursprungsbevölkerung. <<

bei den >nachgewiesenen< wanderbewegungen blieben in südafrika diverse stämme trotzdem schwarz.
sowie heute inetwa eingewanderte schwarze über nacht auch nicht weiß werden =>

>> Dass sich der moderne Homo sapiens vor über 100.000 Jahren von Afrika aus über die Erde ausbreitete, gilt als sehr sicher. <<

der theorie nach, soll innerhalb von hunderttausend jahren die menschheit ihre gesichtsfarbe geändert haben (je nach dem wo sie sich jetzt gerade befinden), und nebenbei in ihrer wanderbewegung einfach so mal ganze kontinente überwunden haben ohne pigmentanomalien =>

tut mir leid @lina-i...
die theorie ist kein gramm besser durchdacht wie der möglicherweise und vermeintliche aberglaube =>
Kommentar ansehen
22.03.2011 12:08 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TrangleC: Bist du sicher, das es sich um den Homo sapiens handelt und nicht um einen seiner zahlreichen Vorfahren? Bis auf den Homo sapiens sind alle anderen Arten der Gattung Homo ausgestorben.
Kommentar ansehen
22.03.2011 12:08 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TrangleC: Bist du sicher, das es sich um den Homo sapiens handelt und nicht um einen seiner zahlreichen Vorfahren? Bis auf den Homo sapiens sind alle anderen Arten der Gattung Homo ausgestorben.
Kommentar ansehen
28.03.2011 15:01 Uhr von TheInfamousGerman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jedenfall: sind wir ALLE Migranten.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?