09.03.11 14:34 Uhr
 3.220
 

Los Angeles: Hafen mit Millionen toter Sardinen verstopft

Der Hafen von Redondo Beach im Südwesten von Los Angeles ist momentan mit einem gigantischen Teppich aus toten Fischen bedeckt. Erste Untersuchungen haben ergeben, dass die Sardinen an Sauerstoffmangel verendet sind. Hinweise auf Gifte oder Algen wurden nicht gefunden.

Experten gehen davon aus, dass der gigantische Schwarm vor einem Sturm Zuflucht in dem Hafenbecken gesucht und dort dann langsam den Sauerstoff im Wasser aufgebraucht hat. Bei Temperaturen um die 20 Grad Celsius fangen die Kadaver bereits an zu faulen, was eine gesundheitliche Gefährdung bedeutet.

Man versucht nun, die Fische so schnell wie möglich mit Baggern, Netzen und Eimern aus dem Wasser zu holen und zu entsorgen. Bereits in den Jahren 2003 und 2005 wurde ein ähnliches Massensterben registriert, damals waren Algen die Ursache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Los Angeles, Hafen, Sardine
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 14:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bilder sind schon "beeindruckend".
Der ganze Hafen glitzert silbern. Und den Gestank kann man sich nur vorstellen...
Kommentar ansehen
09.03.2011 14:47 Uhr von gugge01
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Als Hobby-Geologe würde ich empfehlen ganz schnell ein paar Leute loszuschicken die den CO2 Gehalt im Tiefseegraben vor LA überprüfen.

Und meine Familie sollte sofort zu einen spontan Urlaub 1000 km weit weg fliegen. (etwas Ruhe kann nie schaden)

Dann noch 10 Galeonen Trinkwasser besorgen, Dosennahrung für 2 Monate und die Munitionsbestände ausgleichen!
Und falls noch Zeit ist alles was teuer und zerbrechlich ist sicher wegpacken.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 19:36 Uhr von Aviator2005
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Rüttel... Schüttel Bin zwar kein Geologe.... aber..

.. Erdbeben in Südamerika, Japan, Neuseeland....

Bin mal gespannt wann das große Beben in Californien kommt?

Kann mich dem Kommentar von gugge01 nur anschließen.
Kommentar ansehen
09.03.2011 21:39 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
zufall: alles zufall das ganze tiersterben was sonst..
Kommentar ansehen
09.03.2011 23:41 Uhr von da-raggy-muffin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
2012: Der Untergang. Der Film "2012" prophezeite es uns.

Irgendwie lustig, das grade jetzt ständig so "blablalba wird unsere Welt zerstören" News kommen , zum Beispiel Tiersterben.


Langsam wirds gruselig :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?