09.03.11 14:00 Uhr
 179
 

Große Teile von Christchurch stehen vor dem Abriss

Nachdem vor zwei Wochen ein schweres Erdbeben die neuseeländische Stadt Christchurch verwüstete und 200 Menschen dem Unglück zum Opfer fielen, sind viele Gebäude nicht mehr zu retten und müssen abgerissen werden.

Ministerpräsident Key meinte sogar, dass ganze Bezirke aufgegeben werden müssten und zu Geisterstädten würden.

Ob einige Spiele der Rugby-WM im September und Oktober 2011 wie geplant in Christchurch stattfinden können, ist offen. Das Stadion ist immerhin noch da.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, Erdbeben, Gebäude, Abriss, Christchurch
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 14:00 Uhr von Babelfisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein fürchterliche Katastrophe, die uns Menschen einmal wieder vor Augen führt, wie klein und zerbrechlich wir doch sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?