09.03.11 12:34 Uhr
 334
 

"Ding Dong": Israel tritt beim Eurovision mit früherer transsexueller Siegerin an

Israel setzt beim diesjährigen Eurovision Song Contest auch auf bereits siegreiche Pferde und tritt mit Dana International an, die schon mal vor 13 Jahren gewann.

Auch ihr Titel "Ding Dong" klingt verblüffend nach ihrem Siegertitel "Diva". Die Sängerin hatte 1998 beim Songcontest für Furore gesorgt, weil sie eigentlich ein Mann ist, der sich zur Frau umoperieren ließ.

Mit Dana International tritt damit neben Lena eine zweite bereits siegreiche Sängerin an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Israel, Sieger, Eurovision Song Contest, Teilnahme
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 15:33 Uhr von Mixuga
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
jedes Jahr frage ich mich auf#s Neue, was Israel eigentlich beim Eurovision zu suchen hat. Also bei Ländern wie der Türkei und einigen Kaukasusrepubliken mag man sich ja gern streiten aber Israel liegt wohl eindeutig nicht in Europa.

Back to Topic: Bisher war es noch nie eine gute Idee einen ehemaligen Gewinner nochmals hinzuschicken. Wer das größte Medienspektakel auf diesem Planeten einmal gewonnen hat, der sollte sich damit zufrieden geben. Mehr geht ja praktisch nich mehr.
Kommentar ansehen
11.03.2011 14:57 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dana: ist aber mächtig Alt geworden. Bin gespannt wie sie abschneidet
Kommentar ansehen
13.03.2011 13:07 Uhr von Kodiak82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Also entweder mein Geographie-Lehrer war total besoffen und arbeitet jetzt für Google Maps oder ISRAEL liegt nicht in der Nähe von Europa.

Wieso sind die überhaupt dabei ? Ich versteh´ es net.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?