09.03.11 12:06 Uhr
 112
 

Radsport: Franco Pellizotti nicht positiv getestet, aber Sperre wegen Blutpass

Im Radsport ist die zweijährige Sperre des Italieners Franco Pellizotti eine kleine Sensation, denn er wurde nicht positiv auf Doping getestet. Man sperrte ihn nur aufgrund Unregelmäßigkeiten im Blutpass.

Dieses Vorgehen ist vergleichbar mit der umstrittenen Sperre von Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.

"Diese beiden Fälle sind interessant für den Radsport, für den Wert unseres Blutpasses und den Sport im Allgemeinen", so der Sprecher des Radsport-Weltverbandes UCI Enrico Carpani.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Sperre, Radsport, Francesco Pellizotti
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?