09.03.11 11:59 Uhr
 268
 

"Alice In Chains"-Gründungsmitglied: Mike Starr ist tot

Mike Starr, ein Gründungsmitglied der Grunge-Band "Alice in Chains" ist am Dienstag mit nur 44 Jahren verstorben. Bisher ist nichts über die Todesursache bekannt.

Bereits früher ist der Bassist jedoch wegen starkem Drogenkonsum aufgefallen. Im Februar verhaftete man ihn in Salt Lake City wegen verschreibungspflichtiger Medikamente in seinem Besitz. Starr versuchte offenbar mittels der Reality-TV-Sendung "Celebrity Rehab" wieder drogenfrei zu werden.

Für "Alice in Chains" ist es bereits das zweite Bandmitglied, das verstorben ist. 2002 starb ihr Sänger Layne Staley an einer Überdosis. Bisher äußerte sich nur der Vater Starrs über dessen plötzlichen Tod: "Es ist ein furchtbarer Schock und eine Tragödie."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: tot, Drogenkonsum, Mike Starr, Alice In Chains
Quelle: www.visions.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?