09.03.11 11:59 Uhr
 266
 

"Alice In Chains"-Gründungsmitglied: Mike Starr ist tot

Mike Starr, ein Gründungsmitglied der Grunge-Band "Alice in Chains" ist am Dienstag mit nur 44 Jahren verstorben. Bisher ist nichts über die Todesursache bekannt.

Bereits früher ist der Bassist jedoch wegen starkem Drogenkonsum aufgefallen. Im Februar verhaftete man ihn in Salt Lake City wegen verschreibungspflichtiger Medikamente in seinem Besitz. Starr versuchte offenbar mittels der Reality-TV-Sendung "Celebrity Rehab" wieder drogenfrei zu werden.

Für "Alice in Chains" ist es bereits das zweite Bandmitglied, das verstorben ist. 2002 starb ihr Sänger Layne Staley an einer Überdosis. Bisher äußerte sich nur der Vater Starrs über dessen plötzlichen Tod: "Es ist ein furchtbarer Schock und eine Tragödie."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: tot, Drogenkonsum, Mike Starr, Alice In Chains
Quelle: www.visions.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?