09.03.11 10:13 Uhr
 1.317
 

KKH-Allianz-Studie: Immer mehr leiden unter dem Burn-Out-Syndrom

Laut einer Studie der KKH-Allianz haben die Erkrankungen durch das Burn-Out-Syndrom in den letzten Jahren stark zugenommen.

Durchschnittlich sind in den Jahren von 2007 bis 2009 die Erkrankungen in Deutschland um 46 Prozent angestiegen. In Sachsen nahm die Zahl der Erkrankungen sogar um 73 Prozent zu.

Dabei war allein bei den Männern ein Anstieg um 113 Prozent zu verzeichnen. Nach Angaben der KKH-Allianz mussten im Jahr 2009 ungefähr 1.000 Versicherte der Krankenkasse wegen dem Burn-Out-Syndrom in Behandlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Anstieg, Syndrom, Allianz, Burnout
Quelle: www.gesundial.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 12:24 Uhr von sv3nni
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
tja, das kommt vom zinseszins. steigende staatsschulden -> hoehere zinszahlungen -> hoehere steuern -> laenger arbeiten fuers gleiche gehalt
Kommentar ansehen
09.03.2011 12:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ja ich auch: insbesondere jetz nachm fasching xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?