09.03.11 09:39 Uhr
 1.488
 

Auf Facebook können jetzt suizidgefährdete Personen gemeldet werden

Facebook hat jetzt ein System eingeführt, bei denen Nutzer einen Freund melden können, bei dem sie das Gefühl haben, dass er sich etwas antun könnte.

Derjenige, der die Befürchtung hat, dass einer seiner Freunde Selbstmord begehen könnte, kann ein Formular ausfüllen, in dem er die Befürchtung mit der dementsprechenden Facebook-Seite des Freundes eintragen kann.

Facebook-Mitarbeiter erhalten die Nachricht. Eine Sprecherin der Samariter sagte: "Sobald eine Mitteilung eingeht, prüfen sie, ob sie unverzüglich die Polizei informieren müssen oder ob es genügt, wenn sie uns diese Mitteilung weiterleiten." Damit sollen in Zukunft angekündigte Suizid-Fälle verhindert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Facebook, Selbstmord, Suizid
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 10:14 Uhr von Waldfichtor
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre ja auch schade, wenn Facebook User und damit auch wichtige Daten verlieren würde /ironie

Aber jetzt mal ehrlich, wenn ich merke das jemand abstürzt, fahr ich zu dieser Person und rede mit ihr oder ggf. mit den Eltern / anderen Angehörigen, statt ein Formular auszufüllen, welches erst noch ewig geprüft wird, während ich mich zurück lehne und denke ich habe was hilfreiches gemacht.

Und selbst wenn die Person nicht um die Ecke wohnt, hat man immer die Möglichkeit, jemanden (oder die Polizei) zu kontaktieren! Hab z.B. damals einfach die beste Freundin von einer gefährdeten Person (die sehr weit weg gewohnt hat) auf jegliche mir mögliche Weise kontaktiert und damit schlimmeres verhindern können und selbst dies war wahrscheinlich schneller, als der FB-Mitarbeiter, der den Spam erstmal sortiert und dann nach "Wichtig / Unwichtig" sortiert...

[ nachträglich editiert von Waldfichtor ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:17 Uhr von str8fromthaNebula
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
gleich mal: paar emo´s melden gehen
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:44 Uhr von Ausland
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook löscht dann das Profil: LOL damit keine negative Pubilicity kommt...
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:04 Uhr von ronny1975-1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht immer gleich alles nieder machen! Wenn es ein Leben rettet war die Funktion doch schon eine gute Idee ... aber so sind wir Deutschen halt:

Aber aber aber aber ist doch alles kacke und geht so viel besser.
Kommentar ansehen
09.03.2011 12:07 Uhr von n8kat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ str8fromthaNebula: schade das mann nur 1 + geben kann!!! *rofl*
Kommentar ansehen
09.03.2011 12:51 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaumschläger: Ist Guttenberg-Barschel gefährdet.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?