09.03.11 09:21 Uhr
 653
 

Atomkraftwerk Isar 1: Zwischenfall beim Umladen von Brennstäben

Am Dienstag ist es im ältestem Atomkraftwerk der Republik zu einem Zwischenfall bei der Umladung von Brennstäben für ein Zwischenlager gekommen.

Nach Angaben des Betreibers des Atomkraftwerkes Isar 1, der Energie-Konzern Eon, habe sich beim Umladen eine Verpackungshülse gelockert. Ein anderer Verschluss wurde erforderlich.

Der Vorfall wird jetzt genauer untersucht, soll aber laut Eon keine Probleme für die Sicherheit verursacht haben. Für den Reaktor des AKW Isar 1 wäre eigentlich, nach den Ausstiegsplänen der früheren Regierung aus SPD und Grüne, in diesem Jahr Schluss gewesen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Atomkraftwerk, Zwischenfall, Isar, Brennstäbe, Umladen
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 10:35 Uhr von BigNose82
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Gott noch eins: das wäre so, als ob bei Kelloggs eine Lasche des Kartons mit der eingesetzten und verschweisten Tüte nicht richtig zugeklebt worden wäre... Aber naja, es kommen halt die bösen Worte "Atom" und "Zwischenfall" vor...

lächerlich
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:53 Uhr von neo1003
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
echt ma: da muss ich dem Autor aber zustimmen... Sensationsgeiles Pack! und dann noch der letzte Satz der damit einfach mal NIX zu tun hat "Für den Reaktor des AKW Isar 1 wäre eigentlich, nach den Ausstiegsplänen der früheren Regierung aus SPD und Grüne, in diesem Jahr Schluss" völliger quatsch. Also ich bin immernoch PRO-ATOM die Vorteile überwiegen einfach und ich lebe in Niedersachsen!
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:02 Uhr von bono2k1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Neo: Isar1 ist baufällig - Die alten Meiler muss man abschalten - das Risiko ist einfach unkalkulierbar - ich spreche ja nichtmal von modernen Anlagen - aber die älteren KKWs bitte endlich abschalten.

Die Vorzüge vom Atomstrom sind also so vielfältig...der alte Reisser...Ist ja alles Klimaneutral und günstig...

Schreit Ihr mal schön weiter nach dem Atomstrom...aber ich weiss ja: wer gegen Atom ist der weiss nicht wo der Strom herkommt oder ähnliches Unsinn.

Witzig ist auch...lieber Neo...fahr doch bitte mal mit einem nicht-versicherten Auto spazieren, mal schauen was dann passiert...komischer Vergleich? Mitnichten. Es gibt keine Versicherer die AKWs versichern - gegen einen GAU gibt es keiner Versicherung....
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:44 Uhr von Alero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja mein Gott wenn mal so ein Brennstäbchen rausfällt. Was soll da schon passieren? Nimmst du es halt und steckst es wieder rein. Neeeee..... also so was aber auch.

[ nachträglich editiert von Alero ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?