09.03.11 09:13 Uhr
 219
 

Fußball/Champions League: Der FC Barcelona schlägt Arsenal London mit 3:1

In einer hochklassigen Begegnung gewann der FC Barcelona das Rückspiel gegen Arsenal London mit 3:1 (1:0). Den entscheidenden Unterschied machte dabei einmal mehr Superstar Lionel Messi.

Der Argentinier erzielte zwei Treffer und sorgte mit seinen Dribblings ständig für Unruhe. Arsenal konnte zu keiner Zeit Akzente setzen und wurde von den Katalanen phasenweise regelrecht vorgeführt.

Bezeichnender weise fiel der Gegentreffer durch ein Eigentor von Sergio Busquets. Nach einem Feldverweis gegen Robin van Persie in der zweiten Halbzeit mussten die "Gunners" die Partie zu zehnt beenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, Champions League, FC Barcelona, Arsenal London, Lionel Messi
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Champions League 2018 nicht mehr im ZDF zu sehen
Fußball: Champions League bald nur noch im Bezahlfernsehen zu sehen?
Fußball: Real Madrid steht im Finale der Champions League

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 10:18 Uhr von David_blabla
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Feingeist: Bin deiner Meinung. Was ich erschreckend aber gleichzeitig auch Wunderschön fand, ist, dass Arsenal nie den Ball bekommen hatte. Sobald Barca ihn hatte, gab es für die Gelben lange kein Ballkontakt mehr. Naja... Barcelona ist wirklich Wahnsinn, die verstehen was vom Fussball :)


Viva Barcaaaaaaa <3
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:26 Uhr von HBeene
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Hab gehört der Schiri war Barca Mitglied stimmst?

Barcelona ist schon ne gute Mannschaft, wenn dann noch "Unterstützung" vom Schiedsrichter kommt, KÖNNEN die doch nicht ausscheiden!

Ein fader Beigeschmack bleibt...
Kommentar ansehen
09.03.2011 12:14 Uhr von Gmull
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Qwertzuiopü: Jup, Gruß an den Schiedsrichter. Beim Stand von 1:1 für ein paar Sekunden weiterspielen die Gelb-Rote zu geben ist für mich nicht nachvollziehbar.
Zumal der Spieler direkt anzeigte, dass er den Pfiff nicht gehört hat.
Im Gegenzug dazu ist es natürlich immer erlaubt, dem Gegenspieler nach einem begangenen Foul/bei Einwurf/bei Abseits erstmal den Ball ein paar Meter wegzuschießen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Champions League 2018 nicht mehr im ZDF zu sehen
Fußball: Champions League bald nur noch im Bezahlfernsehen zu sehen?
Fußball: Real Madrid steht im Finale der Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?