09.03.11 09:03 Uhr
 1.929
 

Verzögerung bei E10: Ilse Aigner will trotzdem an Strafzahlungen festhalten

Auch wenn jetzt durch die Unstimmigkeiten bei der Einführung des Bio-Sprits E10 Verzögerungen auftreten, will Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner an den Strafzahlungen für die Mineralöl-Unternehmen festhalten.

Vor allem wenn die gesetzte Biokraftstoffquote nicht erreicht wird. Die Ministerin ist der Meinung, dass der Druck jetzt nicht verringert werden dürfte.

Frau Eigner warnte die Mineralöl-Gesellschaften auch gleich davor, eventuelle Strafzahlungen auf den Kunden abzuwälzen. Sie sagte: "Es kann nicht sein, dass die Verbraucher am Ende die Zeche zahlen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Benzin, E10, Verzögerung, Biosprit, Ilse Aigner
Quelle: www.ovb-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 09:03 Uhr von leerpe
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist, wenn die Ölmultis dann doch eventuelle Strafzahlungen auf den Kunden abwälzen? NICHTS! Diese Regierung und auch diese sogenannte Bundesverbraucherministerin nimmt doch sowieso keiner mehr ernst.
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:13 Uhr von korem72
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich zahlt der Kunde: ob nun direkt ( "Sie haben normales Super statt E10 getankt daher müssen sie eine Strafzahlung machen") oder indirekt ( "eigentlich kostet das Benzin ja "nur" 1,50€ - aber da keiner E10 tankt heben wir den Preis einfach mal auf 2,00€ je Liter, dann wird schon E10 getankt weil das nur 1,50 € kostet")

Tolle Lösung^^
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:27 Uhr von derSchmu2.0
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir die tagtaeglichen Entscheidungen: in Bruessel, Berlin und Co anschaue, kann ich schon verstehen, warum die so das E10 forcieren. Mit der schlechteren Zuendkraft etc lassen sich daraus einfach keine funktionierenden Mollies basteln...

Leider kann man sich wohl auf kurz oder lang nicht mehr ueber die Dummheit und Ignoranz dieser Menschen aufregen. Die angeblichen Fehler sind so klar gegeben, dass man den Damen und Herren da wohl eher klare Absicht unterstellen muss. Immer schoen ins eigene Saeckel, Wasser predigen, Wein saufen und unter moralischen Grundwerten den Buergern immer mehr Fesseln anlegen, damit sie nicht aufbegehren koennen...

E10 ohne mich. Mein Auto vertraegt zwar E10 obwohl es von 1994 ist, aber zwei Probleme gibts da:
1. Was heisst vertragen? Faehrt es dann 2-4 Jahre laenger, geht dann auf einmal kaputt und ich hab dann das Problem, dass ich nicht wirklich nachweisen kann, dass der Schaden vom E10 stammt?
2. Mein Auto faehrt zumeist auf LPG. Das heisst, das Benzin wird nur zum Starten benoetigt und lagert daher ueber mehrere Wochen im Tank.
2.1 Die Gefahr des Rostens des Tanks ist bie E10 hoeher, je laenger also das Zeug im Tank verweilt umso schlimmer?
2.2 Die Zuendfaehigkeit laesst bei E10 im Gegensatz zum herkoemmlichen Benzin nicht nach wenigen Jahren, sondern schon nach ein paar Wochen nach. Hab ich dann, wenn ich als Fluessiggasfahrer max. jeden Monat einmal E10 tanke, nur noch sowas wie Wasser im Tank?

Nee zu viele neue Probleme, ob das Auto nun das Zeug vertraegt oder nicht und zudem gibts nicht nur im Auto Verbrennungsmotoren sondern auch noch viele andere Geräte/Maschinen, die nun auch umsteigen muessten...vieleicht geht da ma was in Facebook.
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:29 Uhr von Velbert3
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Logik: Logisch wäre es in einer Marktwirtschaft, wenn ein Produkt, das trotz massiver Werbung nicht verkauft werden kann, vom Markt genommen wird, sprich nicht mehr verkauft wird.
Alles andere ist Dirigismus oder Sozialismus.
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:41 Uhr von Teralon02
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm kann ein Mensch sein? "Es kann nicht sein, dass die Verbraucher am Ende die Zeche zahlen."

Die Verbraucher zahlen am Ende IMMER die Zeche.
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:45 Uhr von Azrael_666
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Facebook: Organisieren wir uns:

https://www.facebook.com/...
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:49 Uhr von ted1405
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
*Mich Teralon02 anschließ*: Eine völlig bescheuerte Aussage von der Frau. Glaubt sie etwa, daß Tankstellenpächter, Ölvertriebsfirmen und Öl-Multis in den eigenen, privaten Geldbeutel greifen, um die Strafen zu bezahlen? Oder das das Geld irgendwo heimlich aus dem Himmel fällt?

Irgendwoher muss es ja letztlich kommen bzw. eingenommen werden. Wo denn sonst, wenn nicht beim Kunden?
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:56 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es eigentlich schon mal irgendwas das die Bundesministerin für angewandte Inkompetenz im Sinne der Bürger verbrochen hat, oder ist die Frau immer so abgehoben und macht ihre Klappe nur auf wenn sie Durchfall hat?

Selbstverständlich werden wir, die Kunden, diese Strafzahlungen blechen müssen... wer auch sonst?
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:11 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wirtschafts interessenten, volksvetreter handeln anders.
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Notffalls, sagen die Politiker wird das E10 in Tetrapaks den Bürgern nach hause geliefert und über eine Zwangsabgabe des Bürgers finanziert. 150 Liter pro Monat. Wer nicht zahlt wird vom Zoll gepfändet (so wie bei der Krankenkassen-Zwangsabgabe).
Frau Aigner will auch eine Videoüberwachung an Tankstellen installierenn und die Autofahrer persönlich überwachen.
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:32 Uhr von zocs
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Lügen: Politiker lügen, wenn sie den Mund aufmachen.
Je "höher" sie sitzen, umso größer die Lügen.

Der "Biosprit" ist eine Verarsche und Betrug am Menschen und an der Natur:

http://www.wuschelkiste.de/...

Und wer verdient an uns und den Lügen:
Die Regierung und die Mineralölkonzernchefs !!
Sonst keiner .... alles Betrug - wie immer.
Es wird Zeit für einen Generalstreik und einen großen Aufstand - aber die Deutschen sind zu dumm (gehalten, von der Blödzeitung).
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:46 Uhr von mr.sky
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"...Die Ministerin ist der Meinung, dass der Druck jetzt nicht verringert werden dürfte. ..."

Wenn das wirklich so von der Ministerin gesagt worden ist, dürfen WIR den Druck jetzt auch nicht verringern und blos dieses scheiß zeug NICHT TANKEN !!!

K E I N E R wirklich K E I N E R weiß wie das Zeug langfristig (2-5) Jahre auf die Autos wirkt.
Und lasst euch blos nicht von Aussagen wie "In Brazilien fahren die mit E85 und sogar E100 und in der Mongolei fahren die mit E1000000 weich machen.

Das sind alles schwachsinnige Aussagen!!! denn die Autos und Autofahrer haben eine ganz andere Art und weise mit dem Auto umzugehen. Auch das Klima ist ganz anders als bei uns. BITTE BITTE BITTE BITTE lasst euch nicht verarschen und mit Aussagen wie "Im Land xyz fahren die seit 100000 milllionen Jahren mit E10000"..

Das ist für uns völlig irrelevant und nicht zu vergleichen !!!

Das wirklich einzigste was für uns akzeptabel wäre ist eine Schriftliche und Bombensichere Garantie der Autoghersteller, dass wenn mein Auto durch E10 kaputt geht (egal ob nach 1 Woche oder 20 Jahren) die Hersteller mir entweder ein neues geben oder mein altes Reparieren UND ICH ALS KUNDE
N I C H T in der Pflicht wäre das auch nachzuweisen.
Die sollen E10 Schäden ohne wenn und aber auf ihre Kosten reparieren oder mir ein neues auto geben.

Das und nur das muss auf den Tisch. Alles andere geht gar nicht !!.

[ nachträglich editiert von mr.sky ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:55 Uhr von MC_Kay
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Sie ist BundesVERBRAUCHERministerin!!!!!!!!!!

Sie sollte sich FÜR DIE VERBRAUCHER und nicht gegen sie entscheiden!
Oder ist sie für den BenzinVERBRAUCH zuständig? xD

Man man man ..... Typisch für unsere Regierung.
Sagen zwar immer: "dem deutschen Volke dienen", aber wenn das Volk (in diesem Fall der Tankstellenkunde) etwas nicht haben will, ist es ihnen egal und beharren auf das Geld.

Die regieren keineswegs für das Volk, sondern für die Wirtschaft und für die eigene Tasche.

Willkommen in der Demokratie Deutschland!
</ironie>
Kommentar ansehen
09.03.2011 10:59 Uhr von HeeHoo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
E10: Ich möchte keine Bio Produkte, ich möchte kein Bio Benzin. Ich frag mich wieso die Ölindustrie bzw. Autoindustrie dafür sorgen soll, die Politik will diesen mist.

Wir bauen mehr Rohstoffe für E10 in D-Land an, während Nahrungsmittel mit Schiffen die tonnen an Öl verbrauchen quer um die Welt geschifft werden.

Man stelle sich vor das Öl geht irgendwann zuende, oder wir werden nicht mehr aus dem Ausland mit Nahrungsmitteln beliefert, ich bezweifle das wir uns aus eigener Produktion ernähren können, aber hauptsache E10 im Tank.
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:11 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also: das ganze mal objektiv betrachtet...
Ich finde es sehr gut, dass wir gegen E10 Sprit sind und diesen an den Tankstellen nicht tanken. Gerade deswegen kam es ja zu diesen Engpässen.
Jetzt diese Strafzahlungen zu verringern fände ich auch sinnlos, da dann der Ölindustrie erst recht in die Hände gespielt würde. Auf irgend eine Weise muss hier denen etwas entgegengesetzt werden.
Wichtiger finde ich zumindest, dass die Firmen zahlen müssen, wenn die Richtlinien nicht eingehalten werden.

Würden die Mineralölfirmen wieder zurück auf E5 Super gehen und darauffolgende Strafzahlungen akzeptieren, wäre es genauso mit der Umwälzung der Kosten auf den Verbraucher.
Der Arsch sind dadurch immer wir.

Unterm Strich kommt also nichts sinnvolles für den Verbraucher heraus, SOFERN sich die Automobilhersteller endlich mal bewegen und weg von diesem Lobbyismus mit der Industrie kommen.
Leider wird sich daran nicht so schnell etwas ändern.

Siehe Daimler und die damalige 2 Mrd. "Spende" aus Katar. Weiss da noch jemand was davon???

Eher sollte man die Autoindustrie mal bisschen auf Forschung drängen, damit hier wirklich was sparsames hinten raus kommt.
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:39 Uhr von Floxxor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder: liest man, dass die Einführung an eventuellen technischen Problemen liegt, nach einer Umfrage von ard.de war aber eine Mehrheit dagegen, weil sie den ökologischen Nutzen anzweifelt.
Logisch, da für diesen Sprit mehr CO2 ausgestoßen wird, der Regenwald abgeholzt wird und Nahrungsmittel noch mehr zum Spekulationsobjekt und damit auch teurer werden.
Aber um gegen dieses E10 und die Pläne der Regierung zu sein, muss man ja ein dummer angstgesteuerter Bürger sein, der zu blöd ist auf einer Liste im Internet nachzuschauen, ob sein Wagen das verträgt. Es kann absolut nicht sein, dass man die Idee dieser bisher fehlerfreien Regierung einfach blöd findet.
Das schlechte Politikerimage scheint echt von einem seltsamen Bürgerimage der Politiker zu stammen...

Aus ökologischen, wahlkampftaktischen, und Humanitären Gründen sollte schwarz-gelb das Projekt ganz schnell begraben.

[ nachträglich editiert von Floxxor ]
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:43 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Minus? Ach.. Ihr heult lieber hier rum, anstatt was dagegen zu unternehmen? Typisch deutsch... dann gehört´s Euch gar nicht anders.
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:48 Uhr von Floxxor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol Azrael: Deiner Meinung nach ist, eine Facebook Gruppe(o.ä. habs mir nich angesehn) zu eröffnen "was dagegen zu unternehmen"?

Ähhhmmm..... ja dann Minus!
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:50 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol Floxxor: Was hast Du denn schon unternommen? Ach...gar nichts?!

Na dann mach schön Dein Minus hier und spiel weiter.
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:52 Uhr von wordbux
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aigner warnte die Mineralöl-Gesellschaften: Und die lachen sich kaputt.
Diese Frau ist doch sowas von unfähig.
Mein Tipp, auch Fußgänger, Radfahrer und Nicht-Autobesitzer sollten bestraft werden, denn schließlich sind sie mitverantwortlich für den schlechten Umsatz ...

(Für die Dummen, das war Blödsinn)
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:52 Uhr von Floxxor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und damit genauso viel wie du, nur bin ich nicht der Ansicht, dass diese Kinderkacke "was dagegen tun" ist und stell mich dann noch überheblich über andere weil sie die Idee für Schwachsinn halten.
Kommentar ansehen
09.03.2011 11:58 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
nee du hältst dich prinzipiell für der Weisheit letzten Ratschluß und bleibst lieber gleich ganz auf Mamis Couch sitzen. Passt schon.
Kommentar ansehen
09.03.2011 12:15 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann es sein, dass auch: diese/r Politiker/in den Knall nicht gehört hat?

Wenn die wirklich alle so schlau sind, wie sie sich in der Presse präsentieren, dann bin ich eins der dümmsten Wesen hier auf unserem Planeten.
Kommentar ansehen
09.03.2011 13:16 Uhr von Klecks13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich gerade ob man unsere ausgemerkelte Regierung nicht wegen Meineids anzeigen kann.. Immerhin hat jeder einzelne Minister einen Eid geleistet, ausschließlich zum Wohle des deutschen Volkes zu handeln, Schaden von diesem Land abzuwenden, nach besten Wissen und (offensichtlich nicht vorhandenem) Gewissen blablasülz..

Kann sich einer hier noch an irgendeinen Politiker erinnern, der diesen Eid NICHT gebrochen hat?
Kommentar ansehen
09.03.2011 13:17 Uhr von Floxxor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bleibt denn auf der Couch, derjenige sicher nicht, der in Facebook Gruppen geht, um damit gegen Mineralölkonzerne und die Regierung Widerstand zu leisten, oder?
Nichts ist sinnvoller, als es nicht zu tanken. Facebook Gruppen bringen ja mal rein gar nichts, vgl. z.B. Felix Magath mit seinen 200.000 Freunden und wohl trotzdem dem Ende seiner Zeit bei Schalke.
Oder meinst du im Ernst, wenn sich das verkauft, interessiert es irgendjemanden bei irgendeinem Konzern, ob es da eine ´riesige´ facebook Gruppe gibt, die gegen E10 ausgerichtet ist?

Aber da du ja zu wissen meinst für was ich mich halte, kann ich dir sagen für was du dich hältst nämlich für nen ganz harten Rebell, mit dem man sich besser nicht anlegt, dabei hängst du lieber auf Facebook o.ä. aka "auf Mamis Couch" herum

[ nachträglich editiert von Floxxor ]

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?