09.03.11 07:23 Uhr
 1.023
 

Vierjährige war 13 Stunden in der Gewalt eines brutalen Entführers

Es war ein Morgen wie viele andere auch. Jeanette K. wollte gerade ihre Tochter in die Kita fahren, als sie vor dem Haus von einem mit einer Sichel bewaffnetem Mann überfallen wurde. "Ich entführe Ihr Kind. Das ist kein Scherz", so der Mann.

Dann zerrt er das Kind in einen roten Clio und raste davon. Zurück blieb lediglich ein Zettel mit einer Geldforderung von über 60.000 Euro. Eine Zeugin, die die Tat beobachtete, rief die Polizei. Diese startet daraufhin ihre Suche mit einem Großaufgebot.

Stunden später meldete sich der Täter und gab Details zur Geldübergabe bekannt. Er bekam das Geld, wurde allerdings dabei geschnappt. Mittlerweile hat er der Familie aus dem Gefängnis einen Entschuldigungsbrief zukommen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tochter, Gewalt, Eltern, Geisel, Entführung, Delikt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2011 07:27 Uhr von Bartist
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wäre das eine Zeitung aus Papier, würde man diese news als Altpapier bezeichnen !
Kommentar ansehen
09.03.2011 08:15 Uhr von chefcod2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hatte wohl jemand ernsthaft Geldprobleme. Und das arme Kind hat das zu spüren bekommen.
Frage mich nur wie er sich das mit der Übergabe gedacht hat. Eigentlich muss man ja damit rechnen das man dabei geschnappt wird.
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:37 Uhr von Pistensau96
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zeitform: Wie schön du zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her springst. Ich habe in der zweiten Klasse der Grundschule gelernt, dass man bei einer Zeitform bleiben soll. Aber vielleicht ist es ja in der Quelle auch so, die will ich nicht anklicken. Im Ernst, gewöhn dir das ab. Das macht die News sehr konfus und schwer zu lesen.

Außerdem fehlen mir die Antworten auf ein paar klassische W-Fragen. Wo war es? Wann ist es passiert?
Kommentar ansehen
10.03.2011 01:41 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Vater: „Als ich Carolina in die Arme schloss, sagte sie nur: ,Hallo, Papa‘.“ Später erzählt sie, dass der Mann ihr Wasser kaufte, ihr vorlas."

Ein wahrlich brutaler Entführer. Naja bringt halt mehr Klicks.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?