08.03.11 21:13 Uhr
 177
 

China kauft bei Boeing ein

Der US-amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat mehrere Aufträge aus China erhalten. In den kommenden fünf Jahren will China über 2.000 Flugzeuge ordern, so eine chinesische Behörde. Die Aufträge haben ein Volumen in Höhe von zehn Milliarden US-Dollar.

Die Aufträge kommen von Air China sowie von Hainan Airlines. Fünf Maschinen bestellte Air China für 1,54 Milliarden US-Dollar. Der Mutterkonzern der Fluggesellschaft Hainan Air orderte 38 Maschinen. Diese kosten 8,5 Milliarden US-Dollar.

Der Konzern Boeing geht von einer steigenden Nachfrage in China aus. Diese Einschätzung teilt der Mitbewerber Airbus. Die Tochter der EADS erwartet in den kommenden zwei Jahrzehnte über 8.500 Aufträge aus Asien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Flugzeug, Auftrag, Boeing
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2011 21:38 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pfft. Na und! Dafür kaufen die Türken bei Airbus (13 Maschinen).
Dafür kauft die amerikanische ILFC bei Airbus (100 Maschinen).

Nur her mit dem Geld....
Kommentar ansehen
08.03.2011 22:05 Uhr von Kyklop
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Flugzeugteile kopieren: was sonst!
Kommentar ansehen
08.03.2011 22:57 Uhr von TechLogi123
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Kyklop: Dafür brauchen Sie nicht 2000 (!) Flugzeuge!
Aber Hauptsache, wann immer es geht, China bashen, auch wenn sie mit solchen Aufträgen tausende Arbeitsplätze schaffen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen
Fußball: Wegen Steuerbetrugsverdacht Razzia bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?