08.03.11 20:29 Uhr
 283
 

Saragossa: 1,5 Millionen Euro aus Frauenkloster gestohlen

Ein mysteriöser Diebstahl wird aus einem Frauenkloster in der spanischen Stadt Saragossa gemeldet. Dort sind nach Polizeiangaben 1,5 Millionen Euro gestohlen worden.

Die Nonnen gaben an, dass das Bargeld in Plastiktüten versteckt war. Das Geld sei in Schränken gelagert gewesen. Eine Klostertür sei aufgebrochen worden.

Warum und woher die Schwestern des Zisterzienserordens so viel Geld besaßen ist unklar. Ihre Arbeit besteht hauptsächlich aus der Restaurierung von alten Manuskripten und Büchern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Diebstahl, Kloster, Nonne
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 13:51 Uhr von BuddhaStyleZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute frage wie zum teufel kommen 1,5millionen in ein kloster.
Die verdient man bestimmt nicht durch das Bissien Restaurieren von alten Manuskripten und Büchern.

Naja alles sekten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?