08.03.11 17:21 Uhr
 7.804
 

Australien: Schüler blieb dumm und zieht gegen den Staat vor Gericht

In Australien wechselte vor rund drei Jahren ein heute 15 Jahre alter Schüler auf die Oberschule. Dabei wurde festgestellt, dass seine Lese- und Schreibkenntnisse auf dem Stand eines Sechsjährigen lagen.

Der Schüler sagt von sich, dass er weder lesen, noch schreiben und auch nicht rechnen kann. Er verklagt daher jetzt Australien und will eine Entschädigung haben, weil seine Zukunft unsicher ist und er mit einem geringen Einkommen rechnen muss. Der Staat hätte ihm eine "Weltklasse"-Bildung zugesagt.

Allerdings sei er in der Schule nur Schikanen ausgesetzt gewesen. Die Rechtsanwälte des Jungen erklärten, dass ihr Mandant eine Sprachstörung hat, unter einem Aufmerksamkeitsdefizit leidet, Angstzuständen hat und außerdem soll bei ihm eine komplette Lernstörung vorliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Klage, Schüler, Australien, Staat
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2011 17:43 Uhr von syndikatM
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2011 18:01 Uhr von Curschti
 
+16 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2011 18:19 Uhr von KamalaKurt
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
mir scheint, o dumm ist er garnicht. Natürlich stecken da Erwachsene dahinter. Ich denke aber nicht an die Eltern, denn die scheinen nicht viel klüger als ihr Sohn zu sein.

Das sind Anwälte, die sich hier ein gutes Zubrot verdienen wollen.
Kommentar ansehen
08.03.2011 19:11 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schade dass Dummheit nicht wehtut: Wenn der Junge zu blöd zum arbeiten ist, wirde der Staat am Ende doch wahrscheinlich sowieso für ihn Zahlen und zwar in Form von Sozialhilfe. Hoffe das macht keine Schule, denn wenn der Staat auch hier an jeden "Bildungsversager" eine Prämie zahlen soll, wird die Staatskasse um einiges leerer.
Kommentar ansehen
08.03.2011 19:17 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@curschti: Wieso er hat doch recht.

Man kann gegen alles was er anführt angehen. Und wenn man es früh erkennt sogar noch besser.

Denn wenn es nichts gegen gibt, dann hätte der Staat auch nichts für ihn tun können außer ihn beschäftigen.
Kommentar ansehen
08.03.2011 19:21 Uhr von nohbgub
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
> Australien <: In der >USA<, Entschädigung 100 000 bis 1 000 000 $ !!!
Kommentar ansehen
08.03.2011 19:37 Uhr von Sopha
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
kann man das auch: einzeln durchsetzten, z.B. nur für Französisch? Hab zwar nen ganz guten Gesamtschnitt, aber ne 4 in Franz. Da muss Vater-Staat doch mal was für locker machen?!

Kopf => Tisch
Kommentar ansehen
08.03.2011 19:52 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ma4711: leute wie dich hab ich gern.
Kommentar ansehen
08.03.2011 20:16 Uhr von sicness66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Völliges Versagen: der vorigen Schule und natürlich der Eltern. Wie kann man bitte (s)ein Kind 9 Jahre in die Schule schicken, ohne zu bemerken oder etwas dagegen zu tun, dass das Kind lernbehindert ist ?

Ich verstehe aber auch nicht, wie man dagegen Klagen kann und wie soll so eine Entschädigung aussehen ? Man hätte auch ganz einfach die Schule wechseln oder ihn medizinisch behandeln können. Naja Hauptsache die Anwälte freuen sich...
Kommentar ansehen
08.03.2011 20:22 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@aggronaut: Du musst auch sagen was du gern hast damit man diese Eigenschaft möglichst häufig zeigt ^^
Kommentar ansehen
08.03.2011 21:24 Uhr von inzeparasit
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Ma4722: "IQ wie ein Meter Feldweg"

Also ich persönlich finde das sehr gemein und unangebracht, wie Sie hier Feldwege kollektiv als "dumm" darstellen oder zumindest damit vergleichen.

Haben Sie noch nie nachgedacht, wie alt und ehrwürdig solche Feldwege eigtl. sind? Was sie über Jahrhunderte aushalten mussten, bzw. welche Arbeit es war, diese erst (ggf. liebevoll) zu errichten?

Ich glaube einfach Feldwege haben etwas besseres verdient. Wir sollten ihnen danken und bewunden, anstatt sie - ohne nachzudenken - voreilig zu verurteilen.

Vielen Dank,
Hans Veltweg - Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung historischer Straßen und Wege
Kommentar ansehen
08.03.2011 21:59 Uhr von Gandalf_1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm: Irgendwie klingt das für mich eher nach einer Protestaktion also eine Fake-Klage um auf gewisse Misststände hinzuweisen, ähnlich wie der Richter in den USA der damals Gott verklagt hat um auf die vielen sinnlosen Klagen die täglich da eingereicht werden hinzuweisen.
Kommentar ansehen
09.03.2011 00:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol haha xD: immerhin hat er in seinem anwalt einen gleichgesinnten gefunden :D
Kommentar ansehen
09.03.2011 03:17 Uhr von Falap6
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Ma471: "15 Jahre haben seine Eltern nix getan für den Jungen

- schwere Sprachstörung (kann man mit Logopädie behandeln)
- Aufmerksamkeitsdefizit (Hyper-Aktiv sozusagen, dafür gibt es Medikamente)
- Angstzustände (Agoraphopie, dafür gibt es Psychotherapeuthen und Medikamente)
- allgemeine Lernstörung (siehe Aufmerksamkeitsdefizit, gehört da dazu)


Und soweit ich informiert bin kann in Australien kein Minderjähriger eine Klage einreichen, also werden seine Eltern wohl klagen, wahrscheinlich einen IQ wie ein Meter Feldweg, und es geht nur um "Geld"."

Ganz schön krasse Aussagen von dir!
Vllt sind seine Eltern dumm und nicht an einer Schulbildung der Kinder interessiert. Dafür gibt zB Schulpflicht. Die Schule muss einfach erkennen, wenn einer nicht auf dem für ihn geeigneten Niveau ist. Wozu gibt es Pädagogen an der Schule und nicht einfach nur Dozenten die Vorlesung halten.

Vllt ist es die Schuld der Eltern, was bringt das dem heute 15 jährigen, wenn er unfähige Eltern hatte, auf die er es schieben kann.

-Logopäden sind tendentiell eher für Sprech und weniger für Sprachstörungen da und wenn jmd schwere Sprachentwicklungsstörungen, dann kann man das nicht einfach wieder behebn. Wie stellst du dir das vor?
-Jmd mit einem Aufmerksamkeitsdefizit nicht gleich ADHS. Es gibt zahlreiche Ursachen für Aufmerksamkeitsstörunge, die kaum med. behandelbars sind
-Angststörungen sind nicht mit einer Agoraphobie gleichzustezen, und selbst wenn, ist die behandlung mit sicherheit nicht so einfach wie du das suggerierst.

Keine Ahnung wer hier klagt, aber mit Sicherheit sind Eltern nicht nötig um eine Klage einzureichen. Und wenn die Eltern "einen IQ wie ein Meter Feldweg" haben, dann hat der Junge um so mehr Anspruch drauf, von woanders Hilfe zu erhalten, als von seinen Eltern. Für seine Inteligenz kann man nichts, damit wird man geboren. Wofür zahlen wir denn so viele Steuern ?
Ganz schön krasse Ansichten, die du da hast und auch ganz schön krass wie sehr das hier Anklang findet.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?