08.03.11 15:20 Uhr
 1.635
 

"Call of Duty" und Konsorten bald auf dem iPad 2

Das iPad 2 ist deutlich schneller als sein Vorgänger. Gerade bei der Grafikdarstellung konnte Apple große Fortschritte erzielen und macht so den Weg für aufwendige 3D-Spiele auf dem iPad 2 frei. Einige Hersteller überlegen bereits, PC- und Konsolenspiele für das iPad 2 zu portieren.

Sollten die Pläne umgesetzt werden, könnte das iPad zu einer vollwertigen Spielkonsole werden. Dank der Möglichkeit über HDMI einen HD-Fernseher anschließen, ist man auch nicht mehr auf das iPad-Display beschränkt.

Games an sich sind zwar nichts Neues, bisher dominieren aber eher simple und kurzweilige Titel den Markt. Sollten es demnächst qualitativ vergleichbare Titel auf das Apple-Gerät schaffen, würde sich das iPad zu einer ernsthaften Alternative zu den bekannten Plattformen im Videospiel-Markt mausern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPad, Grafik, Konsole, Call of Duty, iPad 2
Quelle: www.appleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2011 18:06 Uhr von leCauchemar
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das iPad an einen Fernseher anschließe, zerstört das dann nicht den Sinn eines mobilen Gerätes?
Und warum wird ausgerechnet Call of Duty genannt? Gerade Shooter spielt man am besten mit Maus + Tastatur, selbst Controller können da nicht mithalten. Welcher ernsthafte Gamer will beim spielen den halben Bildschirm mit der Hand verdecken?
Da hole ich mir lieber eine richtige Konsole (oder PC, ist Geschmackssache). Kostet auch nur einen Bruchteil eines iPads.
Kommentar ansehen
08.03.2011 21:20 Uhr von DieterKuhn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
korrekt: Ich habe ein iPad, und bei vielen Spielen macht es wirklich keinen Sinn, diese zu portieren. Shooter sind ein Graus auf dem iPad.

Es gibt aber genügend Genres, wo es Sinn macht (Angry Birds, usw.).

Das man das iPad an den Fernseher anschließen kann ist nicht schlecht, aber wohl echt weniger für Spiele.
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:09 Uhr von shinzor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso? Was spricht dagegen? Per HDMI an TV anstecken und per BluTooth einen Contoller verwenden. Mit dem PSX oder N64 Emulator im Cydia Store wird dies schon gängig mit einer Wiimote praktiziert!
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:03 Uhr von BuddhaStyleZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht vorstellen das es so gut läuft.Da man einfach nicht so schnell wie auf einem pc sein kann.


Außerdem gibt es CoD schon fürs iPhone/iPad

z.B Call of duty Nazi Zombies.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?