08.03.11 12:21 Uhr
 395
 

Lesen bei schlechtem Licht schadet den Augen nicht

Eine weit verbreitete Meinung ist bei vielen Menschen noch, dass das Lesen bei schlechtem Licht die Augen schädigt.

Das ist aber nicht der Fall. Der Pressesprecher des Berufsverbands der Augenärzte, Georg Eckert, sagte jetzt, dass dies absoluter Unsinn sei. Er sagte: "Lesen bei spärlichem Licht ist nicht gefährlich. Das ist ein altes Märchen, das einfach nicht stimmt."

Doch trete bei dunklerem Licht eine Fehlsichtigkeit bei den Augen stärker in Erscheinung. Eine gute Beleuchtung kann die Fehlsichtigkeit wiederum abschwächen. Deswegen brauchen einige Menschen bei hellem Licht noch keine Lesebrille. Bei dunklerer Umgebung dann aber doch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schaden, Auge, Licht, Lesen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?