08.03.11 12:21 Uhr
 392
 

Lesen bei schlechtem Licht schadet den Augen nicht

Eine weit verbreitete Meinung ist bei vielen Menschen noch, dass das Lesen bei schlechtem Licht die Augen schädigt.

Das ist aber nicht der Fall. Der Pressesprecher des Berufsverbands der Augenärzte, Georg Eckert, sagte jetzt, dass dies absoluter Unsinn sei. Er sagte: "Lesen bei spärlichem Licht ist nicht gefährlich. Das ist ein altes Märchen, das einfach nicht stimmt."

Doch trete bei dunklerem Licht eine Fehlsichtigkeit bei den Augen stärker in Erscheinung. Eine gute Beleuchtung kann die Fehlsichtigkeit wiederum abschwächen. Deswegen brauchen einige Menschen bei hellem Licht noch keine Lesebrille. Bei dunklerer Umgebung dann aber doch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schaden, Auge, Licht, Lesen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?