08.03.11 12:22 Uhr
 2.261
 

Audi-Vorstand wundert sich über E10-Streit - Ihre Motoren hätten keine Probleme

Das für den Bereich Technik zuständige Audi-Vorstandsmitglied Michael Dick merkte zum E10-Streit an: "Mich überrascht die Diskussion." Er kritisierte weiter, er verstünde die ganze Aufregung nicht, die ein Manager von BMW in Gang gesetzt hätte.

BMW war allerdings kurze Zeit nach dem irritierenden Statement selbst wieder von seiner Darstellung abgewichen. In anderen Hersteller-Ländern würde sogar eine höhere Beimischung von Ethanol erfolgen, so Dick.

Michael Dick verwies in seiner Kritik auf die vorher beschlossene Vorgehensweise in Sachen E10: Es hatte eine vorherige Absprache bei allen deutschen Autoherstellern gegeben, darin seien sich alle über die Verträglichkeit von E10 in den neueren Motoren einig gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Motor, Audi, Vorstand, Diskussion, E10, Michael Dick
Quelle: www.finanzen100.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2011 12:41 Uhr von tobe2006
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
achja? dann möcht ich ma wissen wo bitte mehr ethnaol beigemischt wird!
in amerika, fankreich, italien, england, spanien...
werden lang keine 10% beigemischt! bei manchen sogar netma 5% bishin zu 0 PROZET!!!
Kommentar ansehen
08.03.2011 12:52 Uhr von seenot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2011 12:59 Uhr von Esperanto99
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@tobe2006: erstmal informieren dann klugscheißen...

http://de.wikipedia.org/...

auch danke an seenot...

Zitat:
"In den Vereinigten Staaten sind die Mischungen E10 und E85, die jeweils 10 % beziehungsweise 85 % Ethanol enthalten, verbreitet. In Brasilien wird an allen Tankstellen neben reinem Ethanol nur Benzin mit einem Ethanolanteil von 20 bis 25 % angeboten."
Kommentar ansehen
08.03.2011 12:59 Uhr von Freggle82
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz einfach: Motorschäden die auf den Einsatz von E10 zurückzuführen sind unbürokratisch und kostenlos reparieren. Wenn man sich so sicher ist, dass es keine Probleme mit E10 gibt, dann kann man so ein Versprechen doch locker geben und einhalten.
Kommentar ansehen
08.03.2011 13:03 Uhr von spatenkind
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
hätte da noch einen vorschlag: wir fahren alle mit nem guten alten leopard 2 panzer rum. ist sicherer und die kiste fährt mit allem was irgendwie brennt und flüssig ist.
Kommentar ansehen
08.03.2011 13:38 Uhr von kirgie
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
tjo: "Es hatte eine vorherige Absprache bei allen deutschen Autoherstellern gegeben, darin seien sich alle über die Verträglichkeit von E10 in den neueren Motoren einig gewesen. "

>neueren Motoren< was sind neuere Motoren? Baujahr 2009+?
Kommentar ansehen
08.03.2011 13:41 Uhr von Hugh
 
+4 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2011 14:05 Uhr von DJCray
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm.... Audi hat keine generelle Freigabe: Insbesondere die ersten FSI-Motoren haben Probleme damit

Und beim A4 eine lange Serie der Benziner, wenn man eine Standheizung hat.

Quelle: http://www.dat.de/...

Aber mal ehrlich: Benziner mit Standheizung? Wo gibts denn sowas?

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
08.03.2011 14:21 Uhr von Nobody-66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wurden: teilweise die auswirkungen irgendwo nachgelesen. meist beziehen die sich aber auf reinen alkohol oder halt auf mischungen wie E85. daher muss es bei E10 nicht zu den problemen kommen oder sie werden erst nach vielen jahren merkbar, wo das bauteil so oder so seinen geist aufgegeben hätte.
auch wurde ja schon oft berichtet, das man wirkliches E10 nicht immer aus der zapfpistole bekommt, auch wenn es dran steht
Kommentar ansehen
08.03.2011 15:18 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die ganze Aktion mit der Umstellung: auf den auf 10-Prozent ansteigenden Bioethanol E10 - Anteil ist m.A. nach auch zu sehen, mit einer indirekten "Verkaufsförderung" von neuen PKW.
Wenn man sich diesen Hinweis mal genauer ansieht, dann wird diese Vermutung zu einem richtigen "Schuh" draus...
Zitat aus "Die Welt", siehe den Link

http://www.welt.de/...

"Gibt es weiter das für alle verträgliche E-5-Benzin?
Ja, aber nur in Form des teuren Super Plus. Das Bundesumweltministerium hat eine flächendeckende Beibehaltung von E-5-Benzin vorgeschrieben. Wer also eines der wenigen E-10-untauglichen Fahrzeuge fährt, muss in Zukunft nicht befürchten, wegen Benzinmangels liegenzubleiben. Allerdings haben die Tankstellenbetreiber eingeräumt, dass in der augenblicklichen Übergangssituation die Super-Plus-Versorgung stellenweise nicht gewährleistet sein könnte, weil zu viele Autofahrer überflüssigerweise den teuren Sprit tanken und die dafür zu klein ausgelegten Bodentanks unter den Zapfsäulen nicht immer rechtzeitig nachgefüllt werden können."
Also ist doch alles klar. Wer jetzt nicht mehr mit seinem alten Auto das teurere Super-Plus tanken möchte, muss seinen alten Schesen zur Wiederverwertung bringen und sich einen Neuen kaufen.
Das ist doch von beiden gewollt - von der Autoindustrie und der Regierung.
Kommentar ansehen
08.03.2011 16:03 Uhr von edv-pm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die eigentliche Frechheit bei E10 ist doch, dass man zum einen mehr verbraucht, und dass einem das dann auch noch als umweltfreundlich verkauft wird. Ob es jetzt angeblich den Motoren schadet oder nicht, wird sich erst zeigen müssen. Wirklich vorstellen kann ich es mir nicht, schließlich gibt es gerade in Südamerika genügend Fahrzeuge mit E85 als Treibstoff.

Aber das Zeug wird als Bio-Treibstoff verkauft - und das ist es nunmal definitiv nicht. Genauso wenig wie Bio-Diesel umweltfreundlicher als normaler Diesel ist. Das sollte sich langsam entgültig rumsprechen. Es führt eben kein Weg mehr vorbei an wirklichen Alternativen zu unseren jetzigen Verbrennungsmotoren mehr.

Es gibt schon genügen Technologien, die sinnvoll gefördert und eingesetzt die weltweiten Energieprobleme lösen würden. Biotreibstoffe der dritten Generation wie Algen, oder eben mit Solarenergie erzeugter Wasserstoff, sinnvolle Akkutechnologien usw. Nur das kann die Zukunft sein, und mit genügend politischem und wirtschaftlichem Willen wäre die Umstelllung innerhalb weniger Jahre durchzuführen - und das mit Sicherheit ohne reelle Zusatzkosten für uns Bürger.

[ nachträglich editiert von edv-pm ]
Kommentar ansehen
08.03.2011 16:18 Uhr von Seravan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich benutze einen Motor der VAG: zur der meines Wissens auch zu der Zeit Audi gehörte....

Ist zwar in einem Seat verbaut aber trotz alledem der identische Rumpfmotor. und identische Anbauteile und Pumpen.

das Ende vom Lied ist, das ich trotzdem auch wenn ich es könnte, diese brühe nicht in mein Auto füllen werde.
Kommentar ansehen
08.03.2011 16:25 Uhr von spatenkind
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
zu dem E85 Thema: es kann ja sein dass gerade die E10 MISCHUNG sehr aggresiv zu bestimmten materialien ist, während E85 ja eine andere Mischung ist und diese Teile eben nicht angreift.
Vielleicht wäre dann alles mit E15 oder so gelöst.

Heisst nicht dass ich diese Mist unterstütze.
Kommentar ansehen
08.03.2011 16:39 Uhr von Lykantroph
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Bei meinem A3 2.0FSI von Ende 2003 steht klipp und klar auf deren Homepage, dass diese Fahrzeuge NICHT mit E10 klar kommen.

Nicht E10-taugliche Fahrzeuge von Audi im Detail:

* Audi A2 1.6 FSI (81 kW): Produktionszeitraum April 2002 bis Juli 2005 (Modelljahre 2003-2005)

* Audi A3 1.6 FSI (85 kW): Produktionszeitraum September 2003 bis Mai 2004 (Modelljahr 2004)

* Audi A3 2.0 FSI (110 kW): Produktionszeitraum März 2003 bis Mai 2004 (Modelljahr 2004)

* Audi A4 2.0 FSI (110 kW): Produktionszeitraum August 2002 bis November 2004 (Modelljahre 2003-2004)

* Audi A4 Limousine Benziner mit Standheizung: Alle Motorisierungen Produktionszeitraum Oktober 2000 bis Oktober 2007 (Modelljahre 2001 bis 2008), nur saisonal bei Benutzung der Standheizung

* Audi A4 Avant Benziner mit Standheizung: Alle Motorisierungen Produktionszeitraum Juli 2001 bis Mai 2008 (Modelljahre 2002 bis 2008), nur saisonal bei Benutzung der Standheizung

So, ich geh mal davon aus das ne Menge Leute diese Autos fahren. Und da reden die davon das sie keine Probleme haben?

Audi, da bin ich ausnahmsweise mal entäuscht von euch.
Kommentar ansehen
08.03.2011 16:47 Uhr von Chris9988
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
only (nur) geldschneiderei wenn unseren Politikern etwas an der Umwelt liegen würde, dann würde es bei uns auch E85 geben.

was ja auch möglich wäre,.....
AAAAber wer glaubt denn, das es wie in Brasilien auch nur "die hälfte" wie der Normale Sprit kosten würde ?????

!!!!! RICHTIG - NIEMAND !!!! hier würde auch E85 für 1,50EUR verkauft.

Stattdessen E10 wo die Motoren schaden nehmen können, denn E85 Motoren (FlexFuel Fahrzeuge) sind dem speziell angepasst (Dichtungen, Schläuche, Motorsteuergeräte, Kunststofftanks).

Ach und die netten Leute von AUDI (VAG) sind mal wieder genauso schlau wie beim BIO-Diesel , aussage auch da "kein Problem unsere Fahrzeuge bla,bla, ....."
UUUnd Einspritzpumpen reihenweise Kaputt (und die sind beim DIesel mal so richtig teuer).
Kommentar ansehen
08.03.2011 16:53 Uhr von Chris9988
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Hugh ----- Land der Jammerlappen wie schrieb hier der Herr Hugh (08.03. 13:41):
"....mehr fällt einem zur E10-Hysterie echt nicht mehr ein.
Jahrelang wurde 5% Ethanol getankt und nun, bei 10% sollen die Motoren plötzlich auseinanderfallen oder wie."

dazu: viel Spaß wenn das Zeug erst in der echten Menge im Sprit ist,
siehe : http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
08.03.2011 17:08 Uhr von Biliner
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn: hier die Motoren schon mit 10 Prozent anteil auseinanderfallen, was sind das dann für Autos die E85 vertragen??
Kommentar ansehen
08.03.2011 17:57 Uhr von readerlol
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mir: ist es scheiss egal hauptsache die plürre wird langsam ma wieder billiger!!!
Kommentar ansehen
08.03.2011 19:42 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich tank das was billiger ist, meine Karre verträgt es. Es ist mist das sie super teurer machen.

Aber ganz ehrlich anders kriegt man die Lokamatadore doch nicht zum tanken von E10.

Anstatt x Euro für den E10 stopp auszugeben hätten sie lieber Super extrem teuer machen sollen und dann den Autos die kein E10 vertragen Super zu E10 Konditionen anbieten sollen.
Kommentar ansehen
08.03.2011 20:35 Uhr von Allesscheisse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: wird wohl der Absatz der Diesel Autos noch weiter steigen.

Ich finde es traurig wie unsere Politiker und Autolobby den Bürger sowas von entmündigt und alle zwingen wollen, einen Treibstoff zu tanken, bei dem die Mehrheit den nicht tanken will.

Ich hoffe die Menschen werden auch weiterhin sich dem E10 verweigern und mögen die Idioten auf ihrem Scheiss sitzen bleiben.
Kommentar ansehen
09.03.2011 09:58 Uhr von Nobody-66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chris9988: es gibt in deutschland E85. und es wird zwischen 0,90 - 1,09 euro der liter verkauft ( zumindest kenne ich nur diese preise ).

@spatenkind

die probleme steigen mit steigendem ethanol-gehalt. ist chemisch bedingt. also verursacht E10 weniger/ später probleme wie E85 ( wenn man nix umgebaut hat )
Kommentar ansehen
10.03.2011 22:00 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Frankreich gibt es E10 seit 2 Jahren: Da gab es auch keine Volksaufstände deswegen.
Das ist hier wirklich das Land der Vollidioten...
Kommentar ansehen
10.03.2011 22:12 Uhr von Nobody-66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wie war in D villeicht einfach nur nicht richtig gewählt.
auch haben einige (viele?) einfach einen falschen stolz. die tanken es nur nicht, weil sie es ja "auferlegt" bekommen haben. wer es sich leisten kann, soll es auch machen. die konzerne und der staat freuen sich drüber, den sowas bedeutet mehreinnahmen. oder ist die abneigende haltung der bürger gar beabsichtig gewesen, um gewinne und steuereinnahmen zu erhöhen? möglich ist heut zu tage ja (leider) alles

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?