08.03.11 12:10 Uhr
 362
 

Karneval in Rio: Polizei verhaftet 200 Personen wegen öffentlichem Pinkeln

Karneval in Rio gilt als unbeschwertes, fröhliches Fest für alle. Doch eine Ausnahme gibt es. "Null Toleranz für Pinkler", forderten die Behörden im Vorfeld und griffen konsequent durch.

200 Personen nahmen sie wegen öffentlichem Pinkelns fest und ermahnten sie auf der Wache. Die Ertappten verteidigten sich damit, dass es einfach zu wenige Toiletten gäbe.

Die Polizei bleibt jedoch hart: "Wir werden weiter das Urinieren in den Straßen bekämpfen. Ein solcher Mangel an Respekt für die Stadt und ihre Bürger ist nicht hinnehmbar."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Karneval, Urin, Rio, Pinkeln
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2011 13:04 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Und wer denkt an die Kinder ??? Anscheinend ist es vielen Menschen egal wenn sie auf offener Straße ihren Pe**s auspacken um zu urinieren und scheinbar kümmern sie sich auch nicht darum, dass Kinder die auch am Karneval teilnehmen so was sehen können und dann traumatisiert werden ?

Solche Leute gehören wegen fahrlässiger Gefährdung von Kindern noch mal zusätzlich eingesperrt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?