08.03.11 12:10 Uhr
 289
 

Mann stirbt nach Sturz im Düsseldorfer Karneval

Ein 61-jähriger Mann, der am Düsseldorfer Rheinufer am Rosenmontag schwer gestürzt war, ist seinen Verletzungen erlegen. Der Mann verstarb in der Düsseldorfer Uniklinik. Das gab die Feuerwehr am Dienstag bekannt.

Der Verunglückte stürzte von einem Absperrgitter und verlor das Gleichgewicht. Er fiel etwa fünf Meter tief und schlug mit dem Kopf auf.

Bei dem Sturz erlitt der Mann ein offenes Schädel-Hirn-Trauma. Noch eine in der Nacht durchgeführte Notoperation konnte dem 61-jährigen nicht mehr helfen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Todesfall, Sturz, Karneval, Rheinufer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?