08.03.11 11:43 Uhr
 4.152
 

Apfelbanane: Wiederentdeckung von Bananensorte auf Kuba

Die so genannte Apfelbanane mit dem lateinischen Namen "Musa x paradisiaca L. var/Manzana" galt seit den 1970er Jahren durch die Panamakrankheit als ausgerottet. Doch ein kubanischer Bauer hatte die Pflanze konserviert.

Der Farmer Leonides Domínguez hat sich dem Erhalt von Pflanzen verschrieben, die vom Aussterben bedroht sind. Er besitzt über 22 Raritäten an Bananenpflanzen, von denen er in jedem Jahr wenigstens sechs Sorten pflanzt.

Die berüchtigte Panama-Krankheit wird durch ein Bodenbakterium verursacht, gegen das es bisher keine Gegenmittel gibt. Bei der Panama-Krankheit handelt es sich um einen Pilz, der auf auf landwirtschaftliche Monokultur zurückzuführen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Kuba, Aussterben, Banane, Artenvielfalt
Quelle: womblog.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt